Fr. 13. Oktober 2017 um 20:14

Review: GAMEWAREZ Gaming Sitzsack im Test

von Yves Jeanrenaud1 Kommentare

Nicht nur für E-Sports, auch für das gelegentliche Zocken an der heimischen Konsole bietet es sich an, adäquat zu sitzen. Doch wir beschäftigen uns ja mit dem mobilen Leben, mit Smartphones und Tablets. Das diese mehr und mehr den Konsolen und Handhelds den Rang ablaufen, ist hinlänglich bekannt und bringt uns auch dazu, den interessanten Gaming Sitzsack der Classic Series des deutschen Herstellers GAMEWAREZ, der auf der diesjährigen Gamescom präsentiert wurde, zu testen und zwar in Form des Farbmodells Crimson Thunder. Schliesslich muss man ja auch beim Daddeln mit dem iPad oder auf dem Pixel 2 XL nicht unbequem auf dem Sofa liegen oder sich im Bett einen steifen Nacken zuziehen.


GAMEWAREZ Sitzsack Crimson Thunder
GAMEWAREZ Sitzsack in der Farbvariante Crimson Thunder: Schwarz mit rotem Leder.

Der GAMEWAREZ Sitzsack ist 95 x 65 x 90 cm gross und wiegt lediglich 4.2 kg und ist mit Polyester in stilvollem Schwarz bezogen. Die Randverstärkungen, Keder genannt, gibt es in drei Farbvarianten: Rot, Blau und Silbrgrau, wobei bei letzterem der Sitzssack selbst dann anthrazitfarben ist.

 

Der Hersteller GAMEWAREZ aus dem hessischen Butzbach hat das Gaming-Sitzmöbel in Sesselform mit hochwertigen und staubfreien EPS-Perlen aus eigener Produktion gefüllt. Innen ist der Sitzsack mit einer PVC-Beschichtung ausgestattet, während die Aussenfläche aus Polyester besteht. Das macht den Gaming-Sitzsack sehr robust, reissfest und schwer entflammbar sowie stark schmutz- und wasserabweisend.

 

Damit ist das Sitzmöbel nicht nur leicht zu reinigen sondern ebenfalls auch problemlos im Freien einsetzbar. Das Wohnzimmer-Utensil ist annähernd L-förmig und abgerundet, verfügt über eine stabile Rückenlehne auf deren Rückseite der Schriftzug GAMEWAREZ aufgedruckt ist, rechts eine dreiteilige Tasche und links eine Klettverschlusshalterung.

 

Die Verarbeitung des Sitzsacks ist hervorragend und die Oberfläche angenehm. Alle Nähte sind sauber umschlossen und vernäht, alles passt aufeinander und macht einen stabilen und robusten Eindruck. Auch wenn man sich als erwachsene Person mal auf den Sitzsack mehr fallen lässt als sich hinzusetzen, leidet dieser nicht darunter. Einzig etwas unter Wert wirkt der aufgedruckte Schriftzug auf der Rückseite. Dieser hätte durchaus aufgestickt werden können, um den Gesamteindruck abzurunden.

Nicht ganz unwichtig bei Sitzsäcken, schliesslich sind vor ein paar Jahren namhafte Hersteller arg in die Kritik geraten aufgrund ihrer schadstoffhaltigen Produkte, sind eben Schadstoffe. Auf Nachfrage bestätigte GAMEWAREZ, dass die Sitzsäcke keine Weichmacher und keine (bromhaltigen) Flammschutzmittel enthalten. Beides problematische Stoffe, die im Verdacht stehen bzw. erwiesenermassen krebsverursachend und fruchtschädigend sein können. Von dieser Seite her also gute Nachrichten, die Gaming-Säcke sind nicht gefährdend. Im EPS-Granulat ist eine Restmenge des ebenfalls als bedenklich einzustufenden Stoffes Styrol enthalten, die jedoch mit weniger 1000 ppm. 

 

Die EPS-Perlen im Inneren des Sitzmöbels sorgen wie bei vielen Sitzsäcken auch dafür, dass sich dieser individuell an Körper anpasst. Zusammen mit der stabilen Rückenlehne, welche bei Sitzsäcken eher selten anzutreffen ist, trägt dies zu einer äusserst bequeme und ergonomische Sitzhaltung bei, so dass ausgedehnten Spiele-Sessions von da her nichts mehr im Weg steht. Der GAMEWAREZ Sitzsack ist also von der Form her eigentlich vielmehr ein Sitz-Sessel.

 

Durch die geringe Grösse der EPS-Perlen hört man auch beim Verschieben dieser gegeneinander kaum Geräusche, so dass man nicht gleich jede Bewegung hört. Die kleinen Perlen sind im Übrigen nicht nochmals verpackt sondern direkt durch den grossen Reissverschluss auf der Unterseite des Möbels zugänglich. Vorsicht ist also hier geboten, wer kleine Kinder oder neugierige Haustiere im Haus hat.

Doch es wurde in Hessen auch an weitere Bedürfnisse der Gaming-Fans gedacht und an den Seiten des Gaming-Möbels rechts eine Tasche mit drei Fächern sowie links eine Headset-Halterung angebracht. Die Fächer der stabilen Tasche lassen sich einfach mittels Klettverschlüssen anpassen und so individuell nutzen, beispielsweise auch, um das iPad Pro mit 12.9 Zoll aufzubewahren. Ansonsten können dort für die Konsoleros und mobilen Gaming-Fans mit ChromeCast oder AirPlay-Anbindung gleichermassen die Fernbedienung, (Bluetooth-)Gamepads und Getränke verstaut werden, um während des Spielens nicht lange danach suchen zu müssen. Auch die Headset-Halterung auf der linken Seite ist mittels Klettverschluss realisiert worden und hilft, VR-Brillen oder Kopfhörern einen festen Platz zu geben. Natürlich lässt sich mit dem Sitzmöbel auch einfach nur bequem Fernsehen und dabei die Fernbedienung und das Kaltgetränk sauber und stilvoll aufbewahren.

Preis

Mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 129,90 Euro bzw. SFr. ist der GAMEWAREZ Sitzsack beim Hersteller zu finden und ebenso bei Amazon. Ein Preis, der im Vergleich mit anderen Sitzsäcken auf dem Markt absolut konkurrenzfähig ist.

 

Daneben gibt es den Sitzsack in der Variante Crimson Hurricane mit einer Kunstleder-Hülle für 139,90 Euro bzw. SFr. (bei Amazon derzeit für 99,- Euro), sowie Station getaufte Hocker-Kissen zum Hochlegen der Füsse oder als Sitzgelegenheit für den Besuch zu 49,90 Euro bzw. SFr.

Fazit

Der GAMEWAREZ Sitzsack der Classic Series ist ein absolut gelungenes Möbelstück für den alltäglichen Gebrauch; zum Netflix und Amazon-Prime Video Bindge-Watching ebenso wie für die ausgedehnte Spiele-Session auf dem Smartphone. Das zeitlose Design und die robuste, wasser- und scmutzabweisende Oberfläche sowie die hervorragende Verarbeitung machen das Gaming-Möbel zu einer tollen Alternative zum Sofa oder Bett. Einzig der rückseitige Aufdruck trübt minimal den hochwertigen Eindruck und dass die EPS-Perlen im Inneren direkt durch den Reissverschluss auf der Unterseite purzeln können, wenn Neugierige diesen öffnen, ist zu bemängeln. Doch dem Gesamteindruck tut dies nur wenig Abbruch. Die GAMEWAREZ Sitzmöbel aus Deutschland sind absolut zu empfehlen.

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Eine Antwort zu “Review: GAMEWAREZ Gaming Sitzsack im Test”

  1. unti sagt:

    Ich habe den Sitzsack letzte Woche zum Geburtstag bekommen und kann dem Review nur zustimmen. Ein absolut empfehlenswerter Stizsack für alle, die gerne beim Gamen etwas näher am TV sitzen als beim Fernsehen auf dem Sofa. Die Sitzposition ist etwas höher als bei den meisten anderen Sitzsäcken (35cm) wodurch man auch wieder leichter aufstehen kann. Er ist auch sehr formstabil und recht prall gefüllt, wodurch man nicht nach jedem aufstehen neu aufschütteln muss.

Schreibe einen Kommentar

Teilen