Fr. 30. März 2018 um 11:23

Gadget Review: MYNT ES Bluetooth Tracker im Test

von Yves Jeanrenaud0 Kommentare

Slightech hat mit dem MYNT damals schon ein direktes Konkurrenzprodukt zu den Tile Trackern auf den Markt gebracht, das mit einigen Zusatzfunktionen, wie der Smartphone-Fernbedienung und dem Remote Kamerauslöser, aufwarten konnte. Hinzu kam, dass es, im Gegensatz zum Tile Pro beispielsweise, über eine austauschbare Batterie in Form einer handelsüblichen CR2032 Knopfzelle verfügt und so etwas langlebiger konzipiert ist. Schliesslich muss das Bluetooth-Gadget damit nicht alle zwölf Monate komplett ersetzt werden.

 

Der MYNT ES knüpft an diese Merkmale an, kommt jedoch mit einigen Verbesserungen und Veränderungen im Vergleich zum Vorgängermodell daher. Der Bluetooth-Schlüsselfinder ist mit 7.5 Gramm immer noch ein Leichtgewicht und im Vergleich zum MYNT oder Tile Pro Sports noch nahezu halb so schwer. Das ist vor allem dem verwendeten Material geschuldet, denn im Gegensatz zum originalen MYNT hat man nunmehr auf den Einsatz von Aluminium verzichtet. Dafür ist der MYNt ES aber auch nicht mehr staub- und wasserfest.

 


MYNT ES
Klein aber fein! Der wirklich winzige MYNT ES kann an vielen Dingen angebracht werden.

Mit 5.2 x 2.8 x 0.46 cm ist der MYNT ES ein kleiner, Hundemarkenförmiger Schlüsselanhänger geworden, der aus stabilem Polcarbonat-Kunststoff gefertigt in den Farben Weiss und Schwarz erhältlich ist. Die Oberseite ziert eine grosse Taste mit einem M, unten ist lediglich die Öffnung für den Lautsprecher zu finden. Ebenfalls besitzt der MYNT ES eine Öffnung für einen Schlüsselring oder andere Befestigungsmöglichkeiten. Geliefert wird das Gadget zum Wiederfinden mit einer Kurzanleitung und Garantiebestimmungen.

 

Die bereits eingelegte CR2032 Knopfzelle verspricht volle zwölf Monate Laufzeit und kann durch einfaches Zerlegen des Geräts, wofür kein Werkzeug benötigt wird, ausgetauscht werden. Die Verarbeitung des MYNT ES ist einwandfrei und lässt nichts zu wünschen übrig. Alles passt gut aufeinander und wackelt nicht, die Taste unter dem Buchstaben M lässt sich gut drücken, ohne am Schlüsselbund versehentlich ausgelöst zu werden.

Die Verbindung zum Smartphone oder Tablet geschieht wie gewohnt per Bluetooth 4.0 LE und ist ab Android 4.4.4 bzw. iOS 8.0 mit der kostenlosen App möglich.

 

An der Funktionalität des MYNT ES hat sich im Vergleich zum Vorgängermodell auch etwas getan. Zwar sind nunmehr Fernbedien- und Kamerauslöse-Funktionen verschwunden, doch der eingebaute Lautsprecher ist mit 80 dB knapp doppelt so laut geworden und hilft enorm dabei, das Gerät und den damit verbundenen Gegenstand, seien es Schlüssel, Tasche oder das Auto, auch ausserhalb des Sichtfelds wieder zu finden. Die verbesserte Resonanzkammer des Trackers hilft hierbei, ein Geräusch zu erzeugen, dass auch noch aus einiger Entfernung gut hörbar bleibt. Da die Bluetooth 4.0 LE-Verbindung theoretisch bis zu 50 Meter weit reicht, ist dies auch nötig.

 

Natürlich ist der MYNT ES auch in er Lage, das Smartphone wieder zu finden, indem man auf die M-Taste drückt und das Handy klingeln lässt. Ebenfalls ist die Crowd GPS getaufte Funktion, bei der alle MYNT-Apps weltweit nach dem jeweilig anonym als vermisst gemeldeten Tracker fahnden, ähnlich wie bei Tile, ebenfalls wieder mit an Bord, sowie Geofencing und Erinnerungen. Damit kann man beispielsweise beim Verlassen der Wohnung daran erinnert werden, dass das Smartphone noch im Arbeitszimmer liegt und wohl besser mitgenommen werden sollte, da sich die Distanz zwischen Tracker und Smartphone vergrössert hat.

 

Der Tracker funktioniert recht zuverlässig, sobald die App eingerichtet und mit dem Bluetooth-Tracker verbunden ist. Die Probleme, die vergangenes Jahr noch beim Vorgängermodell zu beobachten waren, sind nunmehr Geschichte. Das Auffinden und Neu-Einrichten des MYNT ES ist problemlos und relativ intuitiv. Dinge danach wieder zu finden, klappt sehr zuverlässig und verbraucht vergleichsweise wenig Akku. Da ist Tile gefühlt stromhungriger. Klar muss Bluetooth und gegebenenfalls auch GPS-Ortung aktiviert sein auf dem Handy, doch mehr als diese beiden Funktionen sowieso verbrauchen, ist an Akkulast kaum zu bemerken.

Preis

Den Slightech Bluetooth-Tracker MYNT ES gibt es für 14,76 Euro bei Amazon zu kaufen. Im Multipack ist der MYNT ES Tacker nochmals ein wenig günstiger zu haben.

Fazit

Der MYNT ES ist ein sehr interessantes und mit 4.6 mm schlankes Bluetooth-Tracker-Device, mit dem nicht nur Schlüssel einfach wieder gefunden werden können. Die geringe Grösse und das Fliegengewicht machen es einfach, das Gadget etwa auch im Portemonnaie unter zu bringen. Der äusserst günstige Preis macht den MYNT ES zu einem sehr attraktiven Produkt für alle, die öfter mal etwas verlegen oder verlieren.

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen