So. 01. April 2018 um 10:42

Review: mophie wireless charging base im Test

von Barbara Walter-Jeanrenaud0 Kommentare

Qi-Ladestationen, die die neue Fast Charge-Funktion mit 7.5 Watt oder gar 10 Watt unterstützen, kommen immer mehr auf den Markt. Gerade vielleicht, weil Apple nun mit dem iPhone X, iPhone 8 und iPhone 8 Plus nachgezogen ist und (endlich) auch kabelloses Laden ermöglicht, wird der Qi-Standard immer populärer. Seit iOS 11.2 können die besagten Dreigestirne aus Cupertino, ohne dass sie eingesteckt werden müssen, sogar mit bis zu 7.5 Watt und so deutlich schneller wieder aufgeladen werden. Die mophie wireless charging base (Ja, das Produkt wird komplett klein geschrieben…) war eine der ersten, die dies ermöglichten und seit langem ist sie in Apple Stores erhältlich.

 

Geliefert wird die mophie wireless charging base, die durch ihre hervorragende Verarbeitung glänzt, mit einer Kurzanleitung und einem passenden Steckernetzteil mit fest verbautem Kabel. Der Stecker indes ist oval geformt und passt so perfekt in den Rand der 1 cm flachen, schwarzen Kunststoffscheibe mit einem Durchmesser von 9.6 cm. Diese wiegt 153 Gramm und stellt das eigentliche Qi Pad dar, welches in der Mitte von kleinen mophie-Logo sowie einem äusseren, schmalen Silikonring für besseren Halt geprägt wird. Dieser ist jedoch vergleichsweise dünn und sorgt so für weniger Haftung auf den Rückseiten rutschiger Glas-Cover wie beim iPhone X, als dies Produkte von Mitbewerbern tun.


mophie wireless charging base
Noch mehr Untertassen?! Auch dieser Teller erweist sich als äusserst nützlich für das kabellose Laden.

Da jedoch die ganze Scheibe von thermoplastischem Polyurethan ummantelt ist, ist sie quasi vollgummiert und rutscht auch selbst nicht von glatten Oberflächen ab. Die LED auf der Stirnseite zeigt einen aktiven Ladevorgang an, was insbesondere deswegen nützlich ist, weil das Handy relativ exakt auf der mophie wireless charging base platziert werden muss. Da sie jedoch nach unten zeigt, ist sie nur leidlich zu erkennen. Die kabellose Ladestation schützt das teure Smartphone natürlich auch vor Überspannung, zu hohen Strömen und Temperaturen durch entsprechende Sensoren sowie sich selbst vor Fremdkörpern auf der Ladefläche. Natürlich ist die mophie Ladestation auch abwärtskompatibel und lädt ältere Geräte ebenfalls ohne Einstecken auf, nur eben nicht so schnell.

 

Liegt ein iPhone X korrekt auf dem Qi Pad, wird es in etwas mehr als drei Stunden wieder zu hundert Prozent aufgeladen, 7.5 W Fast Charge sei Dank. Das funktioniert jedoch nicht immer ganz so zuverlässig, wie man sich das vor stellt und ab und an stellt sich der Ladeprozess aus unerkennbaren Gründen wieder aus. Sehr ärgerlich.

Preis

Mit über 110,- Euro bzw, 120.- SFr. ist die mophie wireless charging base nicht gerade günstig.

Fazit

Eine schicke, leistungsstarke 7.5 W Qi-Ladestation ist die mophie wireless charging base auf jeden Fall, verfügt leider jedoch über die einen oder anderen Kinderkrankheiten und Design-Fehltritte, die den Gesamteindruck zu trüben vermögen. Die Ladestatus-LED, die nach unten zeigt und der schmale Gummiring, der kaum ein verglastes iPhone X am Wegrutschen hindern kann, sind in der Preiskategorie doch wirklich schmerzlich zu bemerken. Nutzt man sie jedoch mit einem Smartphone im Case, was bis zu ca. 3 mm Dicke problemlos geht, fällt die rutschanfällige Oberfläche nicht mehr ins Gewicht.

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen