So. 15. März 2020 um 13:38

Review: Belkin ROCKSTAR-Kopfhörer mit Lightning im Test

von Barbara Walter-Jeanrenaud0 Kommentare

Trotz neuer Apple AirPods muss es manchmal einfach ein kabelgebundenes Headset sein. Da das aktuelle Apple iPhone XS aber wie die Modelle zuvor schon auf einen 3.5 mm-Stereoklinken-Anschluss verzichtet, muss entweder ein Lightning-Adapter her, oder aber ein Kopfhörer mit Lightning-Anschluss. Der namhafte Zubehör-Hersteller Belkin hat nunmehr mit seinen ROCKSTAR-Kopfhörern genau dies vorgestellt. Wir haben sie uns für euch genauer angeschaut.

Lieferumfang und Ausstattung der Belkin ROCKSTAR-Kopfhörer


ROCKSTAR™-Kopfhörer mit Lightning Connector
Belkin ROCKSTAR-Kopfhörer mit Apple Lightning Connector. Bild: PocketPC.ch / Walter-Jeanrenaud

Die ROCKSTAR-Kopfhörer mit Apple Lightning Connector von Belkin kommen als mittlerweile klassische In-Ears mit drei Paar Ohrstöpsel in unterschiedlichen Grössen, so dass für alle Ohren ein passender Silikon-Stöpsel gefunden werden kann. Ein Paar der Silikon-Tips ist bereits auf den Ohrteilen des Belkin Rockstar montiert, die anderen beiden sind in einer kleinen Tüte enthalten, die auf einer bebilderten Kurzanleitung angebracht ist.

Eigenschaften der Belkin ROCKSTAR Lightning-Kopfhörer

Die Ohrstöpsel sind weiss, wie der ganze Kopfhörer. alternativ gibt es die Belkin ROCKSTAR Kopfhörer mit Lightning-Anschluss aber auch in schwarz. Das Belkin Headset verfügt über ein 112 cm langes, flaches und gummiertes Kabel, dass sich kaum verheddert und verknoten. Am Kabel ist zudem eine Fernbedienung mit drei Tasten und Mikrofon verbaut. Beide Ohrstöpsel sind mit ca. 35 Grad angewinkelt und sollen so optimalen Tragekomfort ermöglichen. Die Belkin Kopfhörer sind spritzwasserfest und schweissbeständig und wiegen insgesamt nur 15 Gramm. Die Verarbeitung ist tadellos und lässt nichts zu wünschen übrig. Allerdings macht die Fernbedienung mit dem leichten Plastik einen recht instabilen Eindruck.

Bilder: PocketPC.ch / Walter-Jeanrenaud

 

Der Lightning-Stecker hat dem kabelgebundenen Kopfhörer eine MFi-Zertifizierung eingebracht. Damit ist das Headset, denn es ist ja ein Mikrofon in der Fernbedienung, für iOS-Geräte wie Apple iPhones und iPads gemacht.

 

Zu den technischen Daten des Headsets schweigt sich Belkin leider aus. So wissen wir nichts über Impedanz, Treibergrösse oder Frequenzbereich der In-Ears.

 

Das Klangbild der In-Ears ist gut. Durch die Silikon-Tips ist die Geräuschisolation recht gut und es sind keine grossen Lautstärken notwendig. Trotz Bauform sind die Bässe nicht überzeichnet, die Höhen leiden aber etwas unter den unbekannt kleinen Treibern und werden nicht wirklich detailliert wiedergegeben. Die Bässe klingen bei hohen Lautstärken zwar etwas Dumpf, aber das liegt auch einfach daran, dass an In-Ears sich schwer tun, viel Luft zu bewegen. Für Musik und Telefonie zwischendurch reichen sie allemal.

 

Das Mikrofon in der Kabel-Fernbedienung taugt ganz gut. Man ist immer, auch bei moderaten Umgebungsgeräuschen, vom Gegenüber gut zu verstehen. Die Tasten an der Fernbedienung wiederum haben einen spürbaren Druckpunkt und sind auch gut blind zu ertasten.

 

Die InEars halten auch beim Sport, etwa beim Joggen, gut in den Ohren.

Preis und Fazit zum Belkin ROCKSTAR-Kopfhörer mit Apple Lightning Connector

Die Belkin ROCKSTAR-Kopfhörer mit Apple Lightning-Stecker kosten beim Hersteller 49,99 Euro bzw. SFr.  Günstiger ist dagegen der Online-Versandhandel, etwa Amazon. Hier sind nur knapp 32,- Euro bzw. SFr. fällig.

Wer auf der Suche nach kabelgebundenen Lightning-Kopfhörern ist, um sich einen Adapter zu sparen, macht mit den ROCKSTAR von Belkin wenig falsch. Sie bringen guten, aber nicht sehr guten Klang, sind leicht und durch die flachen Kabel kaum verknotet in der Tasche. Die Fernbedienung macht zwar einen instabilen Eindruck, ist aber bisher noch nicht auseinander gefallen. Die drei Ohrstöpsel-Aufsätze machen sie für verschiedene Grössen passend und sorgen für erstaunlich guten Halt. Andere Hersteller setzen hier auf Flügel, die sich in der Ohrmuschel noch zusätzlich befestigen lassen. Das brauchen die ROCKSTAR an dieser Stelle nicht. Sie isolieren ganz gut gegen Aussengeräusche, ohne komplett stumm zu schalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen