Sa. 04. September 2021 um 10:07

Lululook iPad Pro-Ständer im Test: Magnetisch, praktisch, mit Schwächen

von Marcel Laser 0 Kommentare

Auch Dritthersteller liefern mittlerweile wirklich tolle Produkte, um euch mit zahllosen Gadgets für Apple-Geräte zu versorgen. In diesem Fall können wir nun einen magnetischen Ständer für das iPad Pro vom Unternehmen Lululook testen, die sich entsprechend auf Zubehör spezialisiert haben. Der Ständer ist durchaus praktisch, hat allerdings im wahrsten Sinne des Wortes einige Macken.

Lululook iPad-Ständer: Sehr solides Design und funktional – mit “Macken”

Der Ständer besteht komplett aus Metall. Egal wo man hinschaut, er scheint fast einem kompletten Block gefräst zu sein. Die Aufnahmeplatte ist ebenfalls aus Aluminium gefertigt, hat allerdings unter den aus Gummi bestehenden Unterlagen einige Magnete installiert, um das iPad Pro fest im Griff zu haben. Kompatibel ist die Aufnahme mit allen neuen iPad Pro-Modellen. Ob die ältere, rundere Generation des iPad Pro ebenfalls gehalten werden kann, konnte ich mangels Testgerät leider nicht mehr ausprobieren.

 

Die Verarbeitung ist auf den ersten Blick sehr gut. Der Lululook-Ständer wirkt enorm stabil und fast wie aus einem Guss. Unser erstes Testexemplar kam allerdings beschädigt mit einigen Macken an. Daraufhin schickte man uns zwei weitere Modelle zu, die zwar dann etwas besser aussehen, aber immer noch teilweise mit Schlieren auf dem Metall verdreckt waren. Ob nur eine Charge betroffen ist oder fast alle Ständer, können wir an dieser Stelle leider nicht sagen.

 

Den Ständer gibt es übrigens in zwei Farben, die einmal dem Silber und dem Space Grey der Apple-Modelle ähneln. So könnt ihr euch die passende Farbe zu eurem iPad Pro aussuchen. Wir haben in allen Versionen die silberne Variante zum Testen erhalten.


Bilder: PocketPC.ch / Laser

iPad Pro-Ständer: Einfacher “Twist” bietet viele Möglichkeiten

Funktional ist der Lululook iPad-Ständer zudem. Denn die Basis ist in einem Gelenk mit Bewegungsfreiheit in 360 Grad gelagert. Auch kann diese im Kippwinkel verstellt werden. Nur eine echte Höhenverstellung gibt es nicht, aber ihr könnt das iPad Pro immerhin ein oder zwei Zentimeter verschieben, so wie es eben hält. In einer gedrehten Position ist es zudem dann weiter unten. Stufenlos ist dieses vorgehen aber nicht.

 

Dank des Gelenks könnt ihr das iPad Pro mit dem Ständer sowohl Horizontal als auch im Portrait-Modus nutzen. Dank der etwas zur Person geneigten Haltung, lässt sich so sehr schick ein zusätzliches Keyboard anschliessen oder eine Maus. So lässt sich das iPad gut als kleinen PC-Ersatz nutzen, sofern euch die Ausstattung reicht. Habt ihr zusätzlich noch ein MacBook oder iMac, lässt sich das iPad Pro so auch als schicker Zweit-Monitor neben den entsprechenden Geräten aufstellen.

Rotiert in alle Richtungen. So könnt ihr euren bevorzugten Arbeitswinkel wählen. Auch gut zum Zeichnen! Bild: PocketPC.ch / Laser

Zubehör im Karton: Inbusschlüssel für weitere Einstellungen

Schön finde ich durchaus den mitgelieferten Inbusschlüssel und die dazugehörige Anleitung. Denn die Fassung der Aufnahme ist mit Innensechskant-Schrauben ausgestattet. So könnt ihr recht einfach die Festigkeit regulieren, sowohl im Drehen als auch im Neigungswinkel des iPad Pro-Ständers.

 

Das verwendete Aluminium erscheint sehr Robust, wird allerdings über die Zeit bei regem Gebrauch viele Macken davontragen. Dessen bin ich mir zumindest ziemlich sicher. Solltet ihr den Lululook Ständer also ausgiebig im Haus oder der Wohnung bewegen, dann dürfte dieser schnell Gebrauchsspuren erhalten.

Pragmatisch aber praktisch! Das hintere Loch kann als Kabelführung genutzt werden. Bild: Lululook

Fazit: Sehr praktischer Gadgets mit kleineren Schwächen

Was will man dazu noch sagen: Der Lululook iPad Pro-Ständer funktioniert und zwar genau so wie er soll. Das praktische Gadget sorgt dafür, dass ihr das iPad Pro nicht mehr festhalten müsst, es sitzt in einer angenehmen Höhe und kann so für weitere Dinge verwendet werden. Beispielsweise als Zweitmonitor oder sogar als eigenständiges Desktop-System. Praktisch ist auch die drehbare Basis, um das iPad Pro so einzustellen, wie ihr es dann zum Arbeiten braucht.

 

Leider ist der Ständer anfällig für Macken, das ist aber eher das Problem von Aluminium und wie es hier verarbeitet wurde. Zudem kam er in allen Version verschmutzt bei mir an. Die Schlieren lassen sich allerdings mit einem Tuch recht einfach entfernen. Solltet ihr auch Macken im Aluminium sehen, wendet euch mit entsprechenden Fotos direkt an den Hersteller. Die Qualitätssicherung ist hier vielleicht nicht ganz optimal.

 

Grundsätzlich würde ich an dieser Stelle nun eine Empfehlung aussprechen, doch bin ich mir der Sache nicht ganz so sicher. Der Hersteller verlangt 79,99 US-Dollar für den iPad Pro-Ständer in der 12.9 Zoll-Version. Aktuell ist der Preis jedoch auf 63.99 US-Dollar reduziert. Bei Amazon ist der Magnetic iPad Stand von Lululook derzeit noch nicht erhältlich.

 

Der Nutzen ist klar gegeben und die Verwendung macht Spass. Ihr solltet aber gut überlegen, ob ihr das Gadget für diesen Preis tatsächlich kaufen wollt Insgesamt hab ich das Gefühl, dass der Preis niedriger angesetzt die bessere Wahl gewesen wäre.

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Insert math as
Block
Inline
Additional settings
Formula color
Text color
#333333
Type math using LaTeX
Preview
\({}\)
Nothing to preview
Insert
Teilen