Do. 26. Oktober 2017 um 20:40

Hands-On: Apple Watch Series 3 im Ersteindruck

von Barbara Walter-Jeanrenaud0 Kommentare

Die Apple Watch Series 3 wurde gemeinsam mit den neuen iPhone-Modellen Anfang September offiziell vorgestellt. Die sehr spannende Series 3 Cellular kann derzeit noch nicht in der Schweiz genutzt werden, daher legten wir unser Augenmerk zunächst auf die Apple Watch Series 3 ohne die eigenständige Telefoniefunktion.

Design, Neuigkeiten und Handhabung

Weder im Punkt Design, noch bei der Handhabung gibt es grosse Unterschiede zu den Vorgängermodellen. Es sind aber neue Farben im Programm angekommen. Rose Gold befindet sich nicht mehr im Sortiment, dafür hat – genau wie beim iPhone 8 auch – eine neue Gold-Melange Einzug gefunden. Die weiteren erhältlichen Farben sind die Aluminiumtöne Space Grey und Silver.

Die Einrichtung der Apple Watch Series 3 läuft genauso ab wie gewohnt. Nach ausreichender Ladung der Uhr wird sie per Bluetooth mit dem iPhone gekoppelt und per App eingerichtet. Über die Digital Crown wird die Uhr in grossen Teilen bedient, die Hauptbedienung findet aber immer noch mit den Fingern statt.

Neue Features umfassen vor allem den Bereich des Sporttrackings. Vorinstalliert sind unter anderem neue Sportarten, z.B. auch High Efficiency Training, welches sich immer grösserer Beliebtheit erfreut. Eine weitere Neurung, die unterwegs sehr praktisch ist, ist, dass Siri nun auch sprechen kann. Bisher konnte man ihre Antworten nur lesen, nun bekommt man sie auch akustisch. Insbesondere in Situationen, in denen man eben keine Möglichkeit hat, auf die Uhr zu sehen, etwa beim Autofahren, ist dies praktisch.

Performance

Was als Erstes ins Auge sticht, wenn man die neue Apple Watch in Betrieb nimmt, ist die Performance. Die Uhr ist wesentlich schneller geworden und lässt sich prompter bedienen. Auch Siri scheint bessere und schnellere Ergebnisse zu liefern, ganz davon abgesehen, dass sie nun auch antworten kann. Aufforderungen werden präziser umgesetzt und im ersten Test zeigte sich, dass die Diktierfunktion für Messages wesentlich besser funktioniert.

Armbänder

Neben den neuen Farben für die bisher schon erhältlichen Nylon- und Sportarmbänder, welche in diesem Herbst ein wenig pastelliger ausfallen als bisher, gibt es nun auch eine neue flauschige Sportvariante. Das Armband, in den Fotos als rosa-grau mellierte Version zu erkennen, lässt sich per Klett schliessen. Dabei ist es aber nicht rau, sondern fühlt sich richtig weich und flauschig an und trägt sich sehr angenehm. Der Verschluss hält sehr gut fest und schafft Vertrauen, da es nicht komplett aufgehen kann. Der Klett macht zudem nicht den Eindruck, als könne er sich einfach abnutzen.

Preis und Verfügbarkeit

Die Apple Watch Series 3 GPS kostet in der kleineren Grösse 38 mm ab 369 SFr., die 42 mm grosse Variante schlägt mit 399 SFr. zu Buche. Erhältlich ist die Apple Watch z.B. über den Online Shop des Unternehmens, im Apple Store sowie den üblichen Händlern, die Apple Produkte verkaufen. Die Apple Watch Series 3 Cellular mit GPS und LTE wird noch in diesem Jahr in die Schweiz kommen. Auf einen ausführlichen Test der neuen Möglichkeiten mit der kommenden Uhr freuen wir uns schon.


vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen