Di. 04. Juni 2019 um 12:14

WWDC 2019: Dank watchOS 6 – Apple Watch sprengt ihre Ketten

von Marcel Laser0 Kommentare

Die Apple Watch wird mit watchOS 6 unabhängiger und soll sich so ein Stück von ihren Bindungen entfernen. Somit braucht es in Zukunft für ein paar Dinge keine iPhones mehr, was auch für bestimmte Apps gelten soll. Natürlich sind aber auch wieder neue Zifferblätter dabei, die mehr Komfort versprechen sollen. watchOS 6 erscheint im Herbst dieses Jahres und unterstützt fast alle bisherigen Modelle.

Apple watchOS 6 bringt den App Store und bekannte Apps direkt auf die Uhr

Die Apple Watch emanzipiert sich vom iPhone und das in einigen Bereichen. So kommt mit dem neuen watchOS 6 der Apple App Store für die Apple Watch auf die Uhr selbst. Denn bisher müssen Programme noch über das iPhone auf der Uhr installiert werden. Ein eigener App Store sollte ein deutlicher Komfortgewinn werden. Vor allem weil die Apps nun direkt über die Apple Watch gekauft und aktualisiert werden können.

 

Ebenfalls interessant sind einige neue vorinstallierte Apps. Ein eigener Taschenrechner ist dabei, ein Diktier- bzw. Aufnahme-Programm für Sprachaufnahmen und die Fitness-App wurde gründlich überarbeitet. Sie zeigt nun mehr Aktivitätsdaten an und eine Zyklustracking-App für die Menstruation von Frauen wurde ebenfalls integriert. Mit letzterer lassen sich genaue Protokolle zur Fruchtbarkeit und Analyse führen. Neu ist übrigens auch eine App, die den Geräuschpegel der Umgebung misst und euch so vor lauten Umgebungen warnt, die das Gehör beeinträchtigen können.

 

Zudem überarbeitete Apple auch bestehende Zifferblätter und bringt natürlich auch einige neue hinzu. Einige von ihnen sollen die Bedienung erleichtern indem sie deutlich schnelleren Zugriff auf Kontakte und Shortcuts zu Apps erhalten. Hier reicht die Spanne von eher statischen Anzeigen bis hin zu voll animierten Zifferblätter.


Apple watchOS 6 mit App Store
Der App Store kommt nativ auf die Apple Watch mit watchOS 6. (Bild: Apple)

Apple watchOS 6: Release im Herbst, eine Apple Watch bleibt aussen vor

Apples neues watchOS 6 Betriebssystem für die Apple Watch erscheint natürlich im Herbst dieses Jahres, wahrscheinlich zusammen mit iOS 13 und iPadOS. Erstmals in der Geschichte des Smartwatch-Systems wird allerdings eine Uhr aus dem Software-Support herausfallen.

 

Die erste originale Apple Watch wird nicht mehr unterstützt. Dafür bekommen die Apple Watch Series 1, Series 2, Series 3 und die Series 4 das Update auf watchOS 6 spendiert. Wer also die neuen Funktionen nutzen möchte, sollte zumindest von der ältesten Apple Watch auf eine neuere Version der Uhr upgraden.

 

 

Quelle: Apple WWDC 2019

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen