Do. 22. September 2016 um 14:31

Ockel Sirius A: Ein ungewöhnlicher Windows 10 PC

von Yves Jeanrenaud0 Kommentare

Laptops und Tablet-PC kennen ja alle, doch das niederländische Unternehmen Ockel Computers bringt ein ungewöhnliches Konzept von mini-PC auf den Markt. Den Prototypen konnten wir bereits auf der IFA 2016 in Berlin bestaunen.

 

ockel sirius a
Der Ockel Sirius A

Der Ockel Sirius A ist ein Desktop PC x64 mit Windows 10 Home, aber so klein, dass er in eine Handfläche passt. Dabei kann er entweder über den integrierten 6 Zoll Touchscreen und dank Akku auch unterwegs bedient werden, oder aber direkt an einen Monitor gehängt werden. Denn der Ockel Sirius A verfügt über die üblichen Verbindungsmöglichkeiten für Windows 10 Rechner.

 

Neben WLAN 802.11ac und Bluetooth 4.0 sind auch ein DisplayPort, HDMI und USB-C vorhanden, Ethernet und zwei USB 3.0-Anschlüsse. Der microSD-Slot lässt die Speicherkapazität erhöhen. Im Inneren arbeitet ein Intel Atom x7-z8750 64 bit-QuadCore-Prozessor mit 2.56 GHz Taktfrequenz, der auf 4 GB LPDDR3-1600 Arbeitsspeicher und 64 GB internen Speicherplatz zurückgreifen kann. Dabei kommt das Gerät, welches Keilförmig gestaltet wurde, ganz ohne Lüfter aus und verspricht so wie bei Tablets eine absolut leise Benutzung.

 

Mehr Details über die Spezifikationen sind leider noch nicht verfügbar, aber vielversprechend klingt das ungewöhnliche Gerät und sah auch der Prototyp schon aus. In Partnerschaft mit Microsoft will Ockel eine Art Continuum-Modus entwickeln, um eine einzigartige Desktop Experience zu ermöglichen.

 

Nun wird in den kommenden Wochen endlich die Crowdfunding-Kampagne bei Indiegogo starten, über die auch per Newsletter, zu dem man sich hier anmelden kann, informiert werden wird.

 

 

Quelle: Ockel Computers (Englisch)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen