Mi. 27. Januar 2016 um 18:04

Windows 10 Build 11103 durchgesickert

von Marc Hoffmann2 Kommentare

Dass Microsoft in den letzten Wochen eher sparsam mit neuen Windows 10 Insider Preview Versionen war und neue Features des kommenden Redstone Updates noch komplett auf sich warten lassen, scheint einmal mehr der Anlass zu sein, dass jemand eine interne Version aus dem Unternehmen schleuste. Die Windows 10 Build 11103 ist dabei nur etwas neuer, als die aktuellste Insider Preview Build 11102 und bietet keinerlei sichtbare Änderungen. Ohnehin sollte man diese inoffizielle Version meiden, da es sich dabei um eine modifizierte Version handelt, bei der niemand genau weiss, was daran verändert wurde.

Grosser Versionssprung in Windows 10 Builds erwartet

Ohnehin dürfte der Build 11XXX-Zweig des Redstone Branch nicht weiter interessant sein, da auf den Windows 10 Build Servern von Microsoft auch eine Versionsnummer 14251 auftauchte, womit hier ein grosser Versionssprung Einzug halten dürfte. Wann diese neuen Preview Builds auch in das offizielle Insider Programm für Windows 10 kommen werden, ist allerdings nicht bekannt. Es ist aber davon auszugehen, dass ab diesem Zeitpunkt erste neue Funktionen in Windows 10 Einzug halten, welche im Offiziellen Redstone Update erscheinen werden.

 

 

Quelle: WinBeta (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

2 Antworten zu “Windows 10 Build 11103 durchgesickert”

  1. patgerber sagt:

    Ab sofort kann 14251 installiert werden. 🙂

  2. Marc Hoffmann sagt:

    Cool Danke für den Tip 🙂 Gleich mal Desktop anwerfen 😀

Schreibe einen Kommentar

Teilen