Mi. 11. Juli 2018 um 15:37

WhatsApp will euch in Zukunft vor Spam-Links schützen

von Marcel Laser2 Kommentare

Die letzten Wochen zur Fussballweltmeisterschaft in Russland, wurden in WhatsApp viele betrügerische Gewinnspiele verschickt. Das Problem dieser Nachrichten: Sie kamen meistens von bereits verseuchten Accounts aus der eigenen Kontaktliste. Das Team selbst scheint nun eine Lösung für solche Fake-Nachrichten zu erarbeiten und stellte in einer Beta die “Suspicious Link Detection” vor.

WhatsApp: “Suspicious Link Detection” soll verdächtige Nachrichten markieren

Genauer gesagt wurde diese neue Funktion in der neusten Beta mit der Versionsnummer 2.18.204 entdeckt. Sie richtet auf eurem Smartphone in WhatsApp eine lokale Datenbank mit tausenden von verdächtigen Links ein, die bereits als Betrugsmasche enttarnt wurden. Zudem kann eine Prüfung der Nachricht stattfinden, ob der Link tatsächlich eine Fake-Seite enthält oder andere Indizien für einen Täuschungsversuch vorliegen.

Das Wörtchen “lokal” spielt hier eine ganz besondere Rolle. WhatsApp will eure Nachrichten nicht persönlich untersuchen. Diese bleiben auf eurem Gerät und werden eben von den lokalen Mechanismen und den vorliegenden Daten überprüft. Hat der Vorgang einen verdächtigen Link entdeckt, wird dieser sofort mit einem roten Warnhinweis markiert.

 

Bisher ist noch nicht klar, wann die Suspicious Link Detection Funktion auch die normal installierten WhatsApp-Programme erreicht. Sollte der Test erfolgreich verlaufen, könnte schon in den nächsten Updates mit einem Rollout begonnen werden. Es bleibt aber abzuwarten, in welchen Zeiträumen dies geschehen soll und wie Umfangreich die lokale Datenbank für die Prüfung der Nachrichten ausfallen wird. 


 

 

Quelle: WABetaInfo

Das könnte Sie auch interessieren

2 Antworten zu “WhatsApp will euch in Zukunft vor Spam-Links schützen”

  1. Ltd Duke sagt:

    WhatsApp ist die einzige App die ich schon hasse weil ich sie benutzen muss.
    Es will einfach keiner wechseln….

    Ich nutze Telegram schon ein paar Jahre, und schreibe in der Zeit sind höchstens zwei Kontakte dazu gekommen.

  2. Lumpinocchio sagt:

    WhatsApp braucht mich nicht zu schützen.
    Ich habe ja kein WhatsApp. 😂

    @Ltd Duke Einfach löschen. Man kommt gut ohne aus. 😏

Schreibe einen Kommentar

Teilen