Di. 03. Januar 2017 um 16:27

WhatsApp: Indische Viren wollen an eure Bankdaten

von Marcel Laser2 Kommentare

In Indien sind neue Methoden aufgetaucht, Viren per WhatsApp an ahnungslose Menschen zu verschicken. Diese geben sich als offizielle Dokumente in Form von Exceldateien aus und installieren Schadsoftware auf eurem Smartphone. Betroffen ist vor allem das Google Betriebssystem Android.

WhatsApp: Viren getarnt als Excel-Dateien greifen persönliche Informationen ab

Vor allem geht es hier um zwei Viren, die als offizielle Dokumente von Behörden getarnt sein sollen. Zwei indische Institutionen werden hier laut IBTimes genannt. Einmal die NDA (National Defense Academy) und die NIA (National Investigation Agency) werden hier als Tarnung genutzt. Ist der Virus erst einmal auf dem Gerät, so kann er persönliche Daten aus allen Richtungen abrufen und im schlimmsten Fall sogar die Bankverbindung herausfinden.

 

Laut IBTimes ist das zwar derzeit ein „indisches“ Problem, doch dauert es erfahrungsgemäss nicht lange, bis auch westliche Hacker_innen auf den Zug aufspringen und eine ähnliche Masche für sich entdecken können. Oftmals werden die strafrechtlichen Methoden aus Fernost gerne im Westen kopiert, so IBTimes. Die Exceldateien nennen sich übrigens NIA-selection-order-.xls und NDA-ranked-8th-toughest-College-in-the-world-to-get-into.xls.

 

Besonders gefährdet ist hier das Betriebssystem Android von Google, was allerdings am Ursprungsort der Attacken liegt. In Indien ist Android der absolut dominierende Markt im Smartphonebereich und damit das mit Abstand grösste Angriffsziel.

 

 

Quelle: IBTimes (Englisch)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

2 Antworten zu “WhatsApp: Indische Viren wollen an eure Bankdaten”

  1. fabian86 sagt:

    Erklär mir mal einer wie das möglich sein soll?! Unter Android kann keine App auf die andere App zugreifen ausser man hat Root und selbst da muss man bestätigen das die App Rootzugriff haben darf…
    Ne .xls per WhatsApp und dann sollen Konto Daten ausgelesen werden können? Dies geht bei Windows auch nur Mittels Macro und dies geht bei Android nicht…
    Ich halte die Meldung für Hoax man will den Leuten nur Angst machen…

  2. xuserx sagt:

    Soweit ich mich erinnern kann, ist es durchaus möglich, dass Hacker-Apps unter Android gerne die Rechte anderer Apps abgreifen und so schon Schaden anrichten können.

    Vllt. wurde es ja diese Sicherheitslücke bereits geschlossen, ich verfolge da nicht jeden Android-Furz.

Schreibe einen Kommentar

Teilen