Mi. 27. Dezember 2017 um 12:25

WattUp: Kontaktloses Laden auf gut einem Meter Entfernung in den USA zertifiziert

von Marcel Laser0 Kommentare

Was wäre wohl das nächste Level des Aufladens? Bisher gilt es als grosses Komfortplus, wenn Smartphones kabelloses Laden per Induktion unterstützen. Einfach das Gerät auf eine kompatible Ladeplatte legen und man muss noch nicht einmal ein Kabel einstecken. Aber was wäre, wenn nicht einmal eine solche induktive Platte von Nöten wäre? WattUp kann Smartphones auch komplett kontaktlos über die Luft laden und hat seinen ersten Receiver nun in den USA durch die FCC zertifizieren lassen.

Smartphones auf gut einem Meter Entfernung kontaktlos laden

Somit müsste man also das Smartphone noch nicht einmal mehr auf eine Ladestation legen, sondern könnte man irgendwo in der Reichweite des Receivers stehen und das Phone lädt automatisch auf. Man liefe also in einen Raum und eine entsprechende Konfiguration aus WattUp-Receivern würde dafür sorgen, dass ihr nicht einmal mehr das Smartphone irgendwo hinlegen müsst. Es würde sich sogar in der Hosentasche laden lassen.

 

Die Reichweite ist allerdings noch recht begrenzt. So müsst ihr euch in einem Meter Umkreis (ungefähr drei Fuss) um den Receiver befinden, welcher auf Basis von Radio-Wellen euer Smartphone auflädt. Diese Technik ist aber nun erstmals durch die FCC in den USA zertifiziert worden und stünde somit auch zum Verkauf und Verwendung frei. Zudem kann die Technologie über ein vom Hersteller entwickeltes Ökosystem auch mit anderen Geräten dieser Technik zusammenarbeiten.

 

Wahrscheinlich werden wir zur CES 2018 im Januar in Las Vegas noch ein wenig mehr erfahren, denn Energous will dort einige WattUp-Receiver vorstellen und auch Möglichkeiten für die Verwendung. Natürlich ist die Technik nicht nur auf Smartphones beschränkt. Egal ob Fitnesstracker, Smartwatches, Tablets, Wireless Controller für Konsolen, Kameras oder andere Geräte mit Akkumulator würden von WattUp profitieren.

 

Kleine Reise in die Vergangenheit: Auch Apple ist an einer solchen Technologie wohl stark interessiert. Das Unternehmen bekam 2012 ein Patent zugesprochen, welches auf Basis von Magnetresonanzen kabellose Geräte mit Akku aufladen kann und zwar ebenfalls auf gut einem Meter Entfernung. Zudem gingen die Gerüchte Anfang 2016 soweit, dass sogar das iPhone 7 eine solche Technik unterstützen solle, aber bisher nicht in Erscheinung trat. Man darf also gespannt sein, was die Zukunft an dieser Stelle noch bringen wird.


 

 

Quelle: Energous via PhoneArena

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen