Fr. 16. Februar 2018 um 16:27

WarCraft 3: Kommt der Echtzeitstrategie-Hit auf unsere Smartphones?

von Marcel Laser0 Kommentare

Blizzard hält in den nächsten Tagen in den USA ein geheimes Treffen ab und lädt eine menge Profispieler der WarCraft 3 Szene ein. Einige Gerüchte der Vergangenheit lassen derzeit zwei interessante Thesen zu und eine davon betrifft unsere Smartphones. Es könnte durchaus sein, dass Blizzard eines der erfolgreichsten Strategiespiele aller Zeiten für iOS und Android herausbringen möchte und könnte hier auf die Erfahrungen der Profis in der Entwicklung zurückgreifen.

WarCraft 3 Remake, WarCraft 4 oder sogar ein WarCraft Mobile?

Es ist keine Seltenheit, dass Blizzard für seine Spiele und zukünftigen Projekte die Profis zur Hilfe holt bzw. um dessen angesehene Meinungen bittet. So kam es schon vor, dass die Profis der Szene des Spiels Hearthstone bereits gefragt wurden, wenn es um neue Kartendecks oder Karten generell ging. Auch das StarCraft Remaster wurde in einigen Gesichtspunkten mit Profispielern besprochen und getestet.

 

Nun dürfen WarCraft 3 Profis in die USA reisen und werden ein geheimes Treffen mit Blizzard abhalten. Darunter finden sich Grössen wie der ehemals einer der besten WarCraft 3 Spieler der Welt Manuel “Grubby” Schenkhuizen aus den Niederlanden oder auch Dmitry “Happy” Kostin, einer der besten Undead-Spieler seiner Zeit. Happy ist sogar bis heute noch in einigen Ligen aktiv. Grubby hingegen legte seine aktive Karriere vor Jahren nieder, ist aber immer noch sehr hoch angesehen in der Szene, wird als Kommentator zu Grossereignissen geladen und spielt sogar selbst noch ganz gerne die ein oder andere Runde. Es ist aber nur die Spitze des Eisberges, denn es sollen noch deutlich mehr Profis aus der Szene zum Treffen eingeladen worden sein. Es geht also definitiv um die Strategieserie WarCraft bzw. im speziellen hier WarCraft 3.

 

Vor vielen Monaten gab es einmal eine Stellenausschreibung von Blizzard, in der man nach Angestellten suchte, die dabei helfen sollen ein Echtzeitstrategiespiel für Smartphones zu entwickeln mit einem Schwerpunkt auf Online-Multiplayer. Blizzard gab des öfteren Kund sich diesem Markt generell öffnen zu wollen und die Einladungen der WarCraft 3 Profis scheint den Gerüchten neue Nahrung zu geben. WarCraft 3 ist nun seit über 15 Jahren auf dem Markt vertreten und die Hardware heutiger Smartphones könnten die Anforderungen mühelos stemmen. Es wäre gut möglich, dass die eingeladenen Profis ihre Erfahrungen mit einbringen sollen, damit die Anpassungen so gut wie möglich über die Bühne gehen würden. Es deutet also durch die Stellenausschreibungen vieles auf ein mobiles Game im WarCraft-Universum hin.

 

Es gibt aber noch andere Gerüchte, wie etwa ein Remake für WarCraft 3 für Desktop-Systeme. Das Spiel wurde immer wieder mit einer kompletten Überarbeitung in Verbindung gebracht und es wäre die zweite ernstzunehmende These über dieses Treffen. Zwar gibt es auch “leise” Gerüchte über ein WarCraft 4, allerdings bestätigte man bereits 2016 offiziell, dass man derzeit mit anderen Projekten genug zutun habe.

 

Laut Dmitry “Happy” Kostin will Blizzard bereits Ende Februar mit ersten offiziellen Informationen zum Treffen herausrücken und was uns dann erwarten wird. Ob es dann letztendlich ein Mobile Game wird, bleibt daher noch ein wenig abzuwarten. Wir können uns aber gut vorstellen, dass Blizzard die Anpassung an mobile Endgeräte durchaus gelingen könnte.


 

 

Quelle: GoodgameReddit und ReadMore

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen