Fr. 06. Mai 2022 um 7:03

Volla Phone 22: Neues Handy mit „spionagefreiem“ Betriebssystem im Kickstarter

von Marcel Laser 0 Kommentare

Wir hatten bereits das Volla Phone X im Test und waren durchaus von dem eigenen Weg des Unternehmens angetan. Das Modell ist natürlich nicht für jeden Menschen etwas, doch wer so viel Wert wie nur irgend möglich auf Datenschutz legt, dürfte sich dem Konzept hingezogen fühlen. Das Volla Phone 22 soll nun der nächste Schritt werden und steht bereits auf Kickstarter zur Finanzierung bereit. Letzteres wurde als Ziel sogar schon erreicht.

Volla Phone 22 mit deutlich besserer Hardware aber kleinerem Akku

Während das X-Modell noch einen Monsterakku, dafür aber eher sparsam mit der Hardware im Inneren umging, so dreht sich das alles etwas beim kommenden Volla Phone 22. Dort findet nun ein wesentlich potenterer MediaTek Helio G85 seinen Platz. Mit 4 GB RAM und 128 GB interner Speicher legt das neue Gerät auch ordentlich beim Speicherplatz zu. Das Display misst 6.3 Zoll und löst in FullHD+ auf. Die Selfie-Kamera sitzt in einer Tropfen-Notch im oberen Bereich. Leider ist kein 5G-Standard verbaut und so funkt das Volla Phone 22 nur im LTE-Netzwerk (4G). Dafür unterstützt es allerdings Dual-SIM. Der Akku ist mit 4’500 mAh rund 1’800 mAh kleiner als im Volla Phone X, dafür handelt es sich hier aber nicht um ein typisches Outdoor-Handy. Zudem ist der Akku wechselbar, was wir absolut begrüssen!

Die rückseitige Dual-Kamera löst mit 48 MP hoch auf und bekommt eine 8 MP Ultraweitwinkelkamera zur Seite gestellt. Wir sind an dieser Stelle froh, dass der Hersteller hier Abstand von 2-MP-Makrosensoren nimmt und diese dann als Triple-System verkauft. Übrigens ist im Volla Phone 22 ein 3.5-mm-Klinkenanschluss verbaut. Geladen und Daten übertragen wird mit USB-C. Schnelles Aufladen gehört ebenfalls zu den Features des Volla Phone 22.


So soll das Volla Phone 22 aussehen. (Bild: Volla)

Natürlich darf aber das Haupt-Feature nicht fehlen: Das Volla OS, welches komplett ohne Google-Dienste oder Schnittstellen zu Social-Media-Kanälen auskommt. Apps werden über den F-Droid-Store geladen, den ihr komplett ohne Google Konto nutzen könnt. Das gesamte System ist vollständig auf Datenschutz ausgelegt und bietet auch integrierte Lösungen für VPNs und weitere Funktionen dieser Art. Wahlweise könnt ihr beim Kauf auch Ubuntu Touch wählen und so eine Linux-Version, angepasst auf Mobiltelefone, nutzen.

 

Direkt auf der Webseite ist das Volla Phone 22 noch nicht zu haben, aber über die Kickstarter-Webseite könnt ihr euch euer eigenes Modell in unterschiedlichen Paketen nutzen. Kauft ihr das Gerät für eine Adresse in Deutschland, kostet das Handy 398 Euro und 6 Euro zusätzlich Versand. Für eine Sendung in Schweiz kommen 28 Euro dazu. Umgerechnet wären das alles ingesamt knapp über 440 Schweizer Franken. Ausgeliefert wird ab July 2022.

 

 

Quelle: Volla Phone 22 auf Kickstarter

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Insert math as
Block
Inline
Additional settings
Formula color
Text color
#333333
Type math using LaTeX
Preview
\({}\)
Nothing to preview
Insert
Teilen