Fr. 13. Dezember 2019 um 7:58

Worauf wartet Casino Bremgarten 2020?

von Karl Maier0 Kommentare

In der Schweiz ist die demokratische Praxis ganz verbreitet, wenn die Gemeinde alles um ihr Leben zusammen entscheidet und ihr Schicksal der mythischen Oberregierung nicht übergibt, denn die Gemeinde wirkt selbst wie die Regierung. Übrigens: In der Schweiz klagt man ganz selten über die PolitikerInnen. Die bunte Palette der Fragen wird von ihnen selbst direkt entschieden – von den staatlichen, die durch das Referendum gelöst werden können, bis zu kleineren, lokalen, wie, beispielsweise, die Zukunft eines Casinos.

Casino Bremgarten sollte renoviert werden, oder?


Casino Bremgarten. Bild: cc-by-4.0 paebi https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Bremgarten_Casino.jpg
Casino Bremgarten. Bild: cc-by-4.0 paebi

Casino Bremgarten ist ein nicht besonders riesiges Spielhaus. Das liegt in der prominenten Gegend an der Reuss, Kanton Aargau. Ausser Geldspielturnieren finden im Casino andere Veranstaltungen ziemlich oft statt: Theateraufführungen, Vereinstreffen, Ausstellungen, Versammlungen usw. Ende 2019 versammelte sich in seinem Saal die Einwohnergemeinde, die nämlich die Zukunft vom Casino besprach, obwohl dieser Punkt nicht auf die Tagesordnung gesetzt wurde.

Die Hauptaufgabe der Versammlung war eigentlich Budgetberatung. Vor der Diskussion informierte Stadtammann Raymond Tellenbach die Versammlungsmitglieder über einige geänderten Punkten, und zwar die Machbarkeitsstudie über das Casino anstatt der geplanten Sanierung seines Baus und der Platzgestaltung herum.

 

Früher wurden nämlich 70’000 SFr. für die Sanierung des Innenbaus und 200’000 SFr. für die Platzgestaltung beim Casino geplant. Nun ist die erste Summe gestrichen worden und die zweite sollte man für die Machbarkeitsstudie des Casinos einsetzen.

 

Diese Änderungen werden von der Finanzkommission unterstützt: Deren Präsident Markus Locher findet die neue Idee ganz logisch und vernünftig.

Auf jeden Fall können Sie jederzeit Ihr Glück in Online-Casinos versuchen, die vom Info-Portal SwissCasinoHEX geprüft und genehmigt wurden.

Für Casino Bremgarten bedeutet das kein Ende

Die erwähnten Änderungen auf der Tagesordnung der Budgetberatung sind von vielen Casino-Fans und einigen Medien etwas falsch interpretiert worden: Man denke, es sei Ende des Casinos geworden. Man gebe dem keine Finanzierung mehr, seine Existenz werde unter Frage gestellt.

 

Es ist aber nicht der Fall. Der Stadtammann und der Präsident der Finanzkommission haben die Ziele der Machbarkeitsstudie transparent erklärt: Der aktuelle Zustand des Baus sollte untersucht werden. Die kompetente Arbeitsgruppe sollte seine Statik, Bausubstanz und die Situation mit Grundwasser prüfen. Dann könnte entschieden werden, ob die Sanierung reicht oder das Casino als Organisation ein neues Gebäude bekommt, vielleicht auch an anderem Ort.

 

Da Casino Bremgarten ein ganz wichtiges für die Gemeinde Veranstaltungsort ist, wird die Frage seiner Renovierungen auch bei den öffentlichen Hearings besprochen: Auf solche Weise versteht man die Meinung der Bevölkerung und berücksichtigt sie.

Bei der Kostenschätzung werden möglichst alle Meinungen berücksichtigt

Vor den öffentlichen Hearings muss die Kostenschätzung für die Sanierung und für den Neubau durchgeführt werden. Dazu sollte ein grober Entwurf des neuen Casinogebäudes mit Parkstellen und Aussenraum entwickelt werden. Die möglichen alternativen Standorte werden dafür vorgeschlagen. Man beachtet auch die folgenden Aspekte wie die voraussichtlichen Betriebskosten, die Finanzierungsmöglichkeiten, die Folgekosten und die für das weitere Vorgehen.

Das ist aber noch nicht alles. Ausser all diesen wichtigen Aspekten beeinflussen auch verschiedene Parteien die Zukunft Casino Bremgarten. Ihr Verhältnis und ihre Meinungen spielen bei der Diskussion grosse Rolle. So schlug die Grünliberale Partei (GLP) die “zeitgemässen und ökologischen Massnahmen” um das Casino vor. Die FDP begrüsste die Vorgehensweise der Behörde. Die SVP war auch dafür, dass Projekt Casino etwas aufgegleist würde. Die CVP Bremgarten war am Anfang etwas skeptisch und wollte die beiden Kredite absagen, erklärte sich später mit dem Vorschlag des Stadtrats einverstanden.

Die allseitige ausführliche Diskussion hatte als Folge die gemeinsame Entscheidung, dass das Casino sinnvoll und zeitgemäss renoviert, um- oder neugebaut wird, daraus entsteht aber kein prachtvolles Schloss und die Finanzierung wird vernünftig und sparsam ausgegeben.

Fazit

Casino Bremgarten hört seine Existenz auf keinen Fall auf: Seine Fans sollten sich daher keine grossen Sorgen machen. Das Gebäude vom Spielhaus muss aber wenigstens richtig renoviert werden und den Bedürfnissen seiner BesucherInnen völlig entsprechen. Wäre es möglich, würde dann das Gebäude gut saniert und seine Umgebung sorgfältig eingerichtet. Würden diese Massnahmen nicht reichen, sollte für das Spielhaus ein Neubau gestaltet werden, vielleicht auch an anderem Ort. Die richtige Lösung könnte am besten nach den Ergebnissen der Machbarkeitsstudie getroffen werden. Dabei müssen auch die Meinungen der Bevölkerung und der politischen Parteien respektiert und berücksichtigt werden. So entsteht die ausgewogene vernünftige kollegiale Entscheidung um die Zukunft Casino Bremgarten.

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen