Mo. 10. Mai 2021 um 20:30

WhatsApp: Was passiert, wenn ihr die Nutzungsbedingungen nicht akzeptiert?

von Marcel Laser 0 Kommentare

Mittlerweile dürften tatsächlich alle Nutzer:innen darüber informiert sein: Am 15. Mai läuft die Frist für die Zustimmung der neuen Nutzungsbedingungen aus. Sollte euch dieser Punkt in den Medien entgangen sein, habt ihr wahrscheinlich schon im Messenger die Nachricht selbst erhalten. Sie poppt schliesslich einige Male in der Woche auf und das nun schon seit längerer Zeit. Was passiert aber, wenn ihr diesen Nutzungsbedingungen weiterhin nicht zustimmt? Nun… Das klären wir nun im Folgenden.

WhatsApp setzt euch unter Druck – Bis hin zur Account-Löschung

Nicht gerade wenige Nutzer drücken die Meldung aktuell wohl immer wieder weg. Schliesslich verlängerte die Facebook-Tochter die Frist bis zum 15. Mai und das war noch einige Zeit hin. Nun sind es aber keine 5 Tage mehr, bis die Frist erlischt und WhatsApp startete zwischendurch einige Werbe-Kampagnen, um das “Missverständnis” mit den aktualisierten Nutzungsbedingungen aus dem Weg zu räumen. Doch was passiert, wenn ihr weiterhin nicht zustimmt?

 

Als erstes bekommt ihr keinen Zugriff mehr auf eure Chatverläufe. Allerdings seid ihr noch in der Lage Nachrichten, Sprachanrufe und andere Mitteilungen über den Messenger zu empfangen. Sehen könnt ihr diese im Chatverlauf aber nicht mehr. Damit setzt der Messenger seine Nutzer:innen unter Druck, da diese zwar die einkommenden Nachrichten sehen, aber nicht mehr in der App antworten können. Des Weiteren bekommt ihr in dieser Phase noch einige Wochen die Aufforderung zur Zustimmung der Datenschutzbestimmungen angezeigt.


WhatsApp-Nutzungsbedingungen
Die neuen Nutzungsbedinungen von WhatsApp gelten ab dem 15. Mai. (Bild: WhatsApp)

Allerdings ist es weiterhin möglich über die Banchrichtigung selbst zu antworten. Die sogenannten Quick-Replies aktiviert ihr unter iOS, indem ihr einen kurzen Druck auf die Mitteilung im Benachrichtungs-Center auslöst. Darunter öffnet sich dann eine Textzeile zum Antworten. In den Chatverlauf kommt ihr allerdings nicht mehr. Das gleiche gilt in diesem Fall auch für Android, nur dass hier die Bedienung je nach Hersteller über die Schnell-Antworten-Funktion leicht anders ausfallen kann. Sprachanrufe kommen immerhin noch durch.

 

Laufen aber auch diese Wochen ab, dann deaktiviert WhatsApp euren Account. Dann kommen tatsächlich auch keine Nachrichten mehr an und ihr müsstet, falls gewünscht, wieder aktiv werden, um die Nummer in WhatsApp erneut zu aktivieren, was aber automatisch der Zustimmung der neuen Bedingungen entspricht. Ab diesem Zeitpunkt, wo die Facebook-Tochter euren Account stilllegt, habt ihr 120 Tage Zeit, das Konto wieder zu aktivieren. Geschieht das nicht, löscht WhatsApp das Konto endgültig und die Chats gehen verloren.

 

 

Quelle: WhatsApp

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Insert math as
Block
Inline
Additional settings
Formula color
Text color
#333333
Type math using LaTeX
Preview
\({}\)
Nothing to preview
Insert
Teilen