Mo. 14. Juli 2014 um 14:52

Uservoice für OneNote

von Robert Beltle1 Kommentare

Kurz abgehakt: Microsoft hat bereits einige Bereiche auf Uservoice für seine Produkte eingerichtet, unter anderem für Windows Phone, Cortana und Windows Phone Entwicklerinnen und Entwickler. Jetzt kommt noch ein Bereich für das Notizprogramm OneNote dazu, welches seit kurzem auf allen Plattformen gratis zu haben ist. Mit OneNote lassen sich umfangreiche Notizbücher anlegen, die über OneDrive auf verschiedene Geräte synchronisiert werden können. Neben Texten lassen sich auch Bilder, Videos oder sogar eigene Zeichnungen, welche direkt in dem Programm mit einem entsprechenden Tablet erstellt werden, einfügen. Uservoice gehört nun ebenfalls zu OneNote.

 

Quelle: Uservoice (englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

Eine Antwort zu “Uservoice für OneNote”

  1. Asghan sagt:

    Muss der letzte Satz nicht anders herum heissen?
    „Uservoice gehört nun ebenfalls zu OneNote.“ -> „OneNoetegehört nun ebenfalls zu UserVoice.“

Schreibe einen Kommentar

Teilen