So. 21. Februar 2016 um 11:39

MWC 2016: Ubuntu Touch erfolgreich auf OnePlus One und Xperia Z1 portiert

von Marcel Laser0 Kommentare

Das daran gearbeitet wird, das von Canonical entwickelte Ubuntu Touch für Smartphones auch auf andere Geräte zu portieren, war ein offenes Geheimnis. Allerdings wurde nun bekannt gegeben, dass das Community-Projekt, welches eine Portierung auf das OnePlus One und das Sony Xperia Z1 ermöglicht, Realität wird. Ubuntu Touch kann auf der MWC 2016 in Barcelona bereits auf beiden Geräten vollständig ausprobiert werden.

Ubuntu Touch kommt für OnePlus One und Sony Xperia Z1

Das Community-Projekt wurde von Marius Gripsgard angestossen, welcher sich zudem Hauptverantwortlich für die Portierungen rund um das OnePlus One und das Xperia Z1 zeichnet. Grossen Dank richtet Canonical vor allem auch an Sony, die mit ihrer Open-Source-Offensive dafür sorgten, dass die Portierung deutlich einfacher wurde, als bisher gedacht und somit auch das Xperia Z1 ohne grössere Schwierigkeiten mit der Linux-Distribution ausgestattet werden konnte. Auch das OnePlus One bekommt Ubuntu Touch und kann mit der Firmware ab heute bespielt werden.

 

Vor allem das Xperia Z1 kann nahezu alle Features des Betriebssystems nutzen und darf sogar an einen zweiten Monitor angeschlossen werden, was das Smartphone dann in einen vollwertigen Ubuntu-PC verwandelt, ähnlich, wie wir es von Microsofts Continuum kennen. Die Ports für beide Geräte können ab heute von der Ubuntu Developer Webseite heruntergeladen und ausprobiert werden.

 

Neben der Portierung von Ubuntu auf Smartphones wird es zudem auf der MWC 2016 ein nativ ausgestattetes Smartphone mit Highendhardware geben. Das Meizu M5 kommt nicht nur mit Googles Android auf den Markt, sondern wird auch eine Ubuntu Touch Version angeboten, welche bereits sogar vorgestellt wurde und auf dem MWC 2016 in „Fleisch und Blut“ zu sehen sein wird. Canonical selber scheint seine Bemühungen auf dem Smartphone-Markt weiter auszubauen und die Geräte und Möglichkeiten werden jedes Jahr deutlich attraktiver.

OnePlus One und Xperia Z1
Xperia Z1 und das OnePlus One: Beide Geräte können ab heute mit Ubuntu Touch betrieben werden.

 

 

Quelle: Ubuntu Insights (Englisch)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen