Mo. 02. März 2015 um 10:33

MWC 2015: Unser erster Tag in Barcelona

von Simon Burgermeister2 Kommentare

Unsere Arbeit im Rahmen des MWC begann bereits am Sonntag, obwohl die Messe eigentlich erst heute gestartet ist. Grund dafür sind einige Hersteller, die bereits am Tag vor der Messe ihre Geräte vorstellen wollten, darunter Huawei, HTC und Samsung.

Los mussten wir um 12 Uhr (Ausschlafen!). Für Marcel und mich stand Huawei auf dem Programm, während sich Barbara auf den Weg zu HTC machte. Grosse Stadt, viele Strassen, noch mehr Leute, doch dank Google Maps fanden wir fast mit geschlossenen Augen zu den Presse-Räumlichkeiten, die sich über die ganze Stadt verteilten.

 

Huawei haben wir gesehen und Videos der Huawei Watch, des TalkBand B2 und des TalkBand N1 aufgenomen, ebenso hat sich Barbara bei HTC das One M9 geschnappt und ein Video gedreht, die inzwischen alle bei YouTube zu finden sind in der Playlist MWC 2015.

Für Samsung haben wir uns dann wieder getroffen. Und da passt nur ein Wort: Grössenwahn! Eine riiiiiiiiiesige Halle, 3’000 Leute und ein gefühlt 5000 Zoll grosser Bildschirm vorne an der Bühne. Eine Wahnsinns-Einrichtung für ein (in Zahlen: 1) neues Smartphone. Guuut, in zwei Varianten – Galaxy S6 und S6 Edge – aber dennoch eigentlich ein Gerät.

Ebenfalls nicht fehlen durften die Seitenhiebe auf Apple, die sehr zahlreich vorhanden waren, sei es bei der Biegbarkeit („Unser Smartphone lässt sich nicht verbiegen!“), bei Samsung Pay („Unsere Bezahlmethode funktioniert bei sooo vielen Anbietern mehr“) oder bei der Kamera („Die Low-Light-Fotos unserer Frontkamera sind viel besser als beim iPhone 6„). Da kam schon die Frage auf, ob das sein muss. Irgendwie wirkt es armselig, wenn sich ein Milliardenkonzern und Weltmarktführer bei Smartphone nur durch Sticheleien gegen die Konkurrenz noch abheben kann, zumal die Galaxy S-Smartphonereihe in Sachen Qualität für sich steht.

 

Nichtsdestotrotz hat Samsung auch dieses Jahr wieder ein (oder zwei, wie auch immer) sehr tolle Geräte, die auf dem absolut letzten Stand der Technik sind, vorgestellt. Daran gibt’s nichts zu rütteln und wir freuen uns auf den Launch, genauso aber wie auch bei Huawei und HTC.

 

Inzwischen sind wir schon mitten im zweiten Tag und heute machen wir das Messegelände an sich unsicher. Auch morgen werden wieder etwas über den heutigen Tag erzählen und euch wenigstens ein bisschen an unserem Abenteuer Barcelona teilhaben lassen.

 

Das könnte Sie auch interessieren

2 Antworten zu “MWC 2015: Unser erster Tag in Barcelona”

  1. Defected sagt:

    Dann ist Apple mindestens genau so armselig. 😉

  2. Bunsenbrenner sagt:

    Sehe ich ein bissel anders, Apple kann auch zahlen vergleichen mit Android oder sowas, keine Frage, aber Apple hat sich noch nie über andere Produkte im Großen Stil lustig gemacht. Jedenfalls nicht während der Präsentationen. Samsung erreicht da echt ein neues Level ^^ Microsoft und Samsung machen Apple öffentlich in Werbespots zur Sau 😀 Das ist eine ganz andere Dimension und bei der PK hat man schon gemerkt, dass Samsung die Konkurrenz mit Apple nicht gut tut. Es wäre schön wenn die sich mal, wie die anderen Hersteller auch, auf ihre Produkte während der Präsentation konzentrieren würden. Die neuen Sammy Devices sind toll! Keine Frage, aber die Show war miserabel. Das hat Samsung wirklich nicht nötig. Ich mag mein Note Edge und werd wohl ein Galaxy S6 in betracht ziehen, aber toll fand ich die PK nicht ^^

Schreibe einen Kommentar

Teilen