Fr. 27. August 2021 um 7:14

Mobile Wallet-Zahlungen um 481 Milliarden US-Dollar angestiegen

von Yves Jeanrenaud 0 Kommentare

Mobiles Bezahlen ist immer mehr im Kommen.

Laut aktuellen Zahlen wird der Transaktionswert im Segment der mobilen POS-Zahlungen, also Zahlungen am Point of Sale, zum Beispiel an der Ladenkasse, im Jahr 2021 voraussichtlich 2.48 Milliarden US-Dollar erreichen, was einem massiven Anstieg von 481 Milliarden US-Dollar innerhalb eines Jahres entspricht.

Globale Mobile Wallets-Industrie wächst weiter um 20 Prozent jährlich

Der globale Wandel hin zu einer bargeldlosen Gesellschaft hat einen riesigen Raum für mobile Geldbörsen geschaffen. In den letzten Jahren wurden sie bei technikaffinen Consumer in den Industrieländern sehr beliebt. Ausserdem ermöglichten Smartphone Bezahlsysteme vielen Millionen Menschen in Märkten, in denen es keine oder kaum verlässliche Filialbanken gibt, den Zugang zu elektronischen Transaktionen.

 

Als die Menschen jedoch im Zuge der COVID-19-Pandemie begannen, die Sicherheit von Banknoten in Frage zu stellen, erlebte der gesamte Sektor ein nie dagewesenes Wachstum. Die Statista-Umfrage ergab, dass der Transaktionswert im Segment der mobilen POS-Zahlungen im vergangenen Jahr um 67 Prozent von 1.19 auf über 2 Billionen US-Dollar gestiegen ist.


Smartphone am POS zum Bezahlen. Handy, Bezahl-Terminal und Ananas im Bild. Foto von Jack Sparrow von Pexels
Smartphone am POS zum Bezahlen.

Im laufenden Jahr 2021 wird der gesamte Markt der mobilen bargeldlosen Zahlungen voraussichtlich um weitere 24 Prozent wachsen und einen Wert von fast 2.5 Milliarden US-Dollar weltweit erreichen. Darüber hinaus zeigen die Statistiken, dass die Zahlungen über mobile Geldbörsen in den folgenden Jahren um durchschnittlich 20 Prozent pro Jahr weiter steigen und prognostizieren bis 2023 einen Wert von 3.51 Milliarden US-Dollar.

 

Obwohl der Markt für mobile Wallets im Allgemeinen von den asiatischen Ländern dominiert wird, angeführt von China als Weltmarktführer, wird erwartet, dass andere Regionen ein viel grösseres Wachstum verzeichnen werden. Bis 2023 wird der asiatische Markt für mobile Geldbörsen um 29 Prozent wachsen und einen Wert von 1.91 Billionen US-Dollar erreichen, gegenüber 1.47 Billionen US-Dollar in diesem Jahr.

 

Als zweitgrösste Region wird für Nordamerika in diesem Zeitraum ein Wachstum von 50 Prozent erwartet, wobei der Transaktionswert von 503.2 Milliarden US-Dollar im Jahr 2021 auf 758.6 Milliarden US-Dollar im Jahr 2023 geschätzt werden.

 

Europa, mit dem Vereinigten Königreich Grossbritannien als führendem Markt, wird jedoch ein noch stärkeres Marktwachstum vorhergesagt. Die Zahlen deuten darauf hin, dass der mobile Zahlungsverkehr in den europäischen Ländern um 67 Prozent auf 590.4 Milliarden US-Dollar im Jahr 2023 ansteigen wird, verglichen mit 352.9 Milliarden US-Dollar im Jahr 2021.

Mehr als 1.7 Milliarden Menschen werden bis 2023 mobile Wallets nutzen

Eine aktuelle Statista-Studie zeigt, dass die Zahl der Menschen, die mobile Geldbörsen für Zahlungen nutzen, seit dem Ausbruch der Pandemie ebenfalls sprunghaft angestiegen ist und in den folgenden Jahren weiter stark wachsen dürfte.

 

Im Jahr 2021 wird die Zahl der Nutzer im Segment der mobilen POS-Zahlungen voraussichtlich 1.48 Milliarden erreichen, mit einer Durchdringungsrate von 19.7 Prozent weltweit.. Nahezu zwei Drittel der Nutzer und Nutzerinnenvon mobilen Geldbörsen, das heisst 1.1 Milliarden, kommen aus Asien. Europa und Nordamerika folgen mit 135.5 Milliarden bzw. 80.1 Milliarden Nutzern und Nutzerinnen.

 

Statistiken zeigen, dass die Zahl der Menschen, die mobile Wallets benutzen, in den nächsten zwei Jahren bis 2023 auf über 1.7 Milliarden ansteigen wird, wobei die Durchdringungsrate auf 22.3 Prozent steigt. Auch hier wird erwartet, dass die meisten von ihnen aus den asiatischen Ländern kommen werden, das heisst etwa 1.24 Milliarden Menschen, mit einer beeindruckenden Durchdringungsrate von 27,6 Prozent.

 

Die europäischen und nordamerikanischen Märkte werden bis 2023 voraussichtlich 161 Millionen bzw. 98.7 Millionen Nutzer erreichen.

 

 

Quellen: statista (Englisch) via ba (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Insert math as
Block
Inline
Additional settings
Formula color
Text color
#333333
Type math using LaTeX
Preview
\({}\)
Nothing to preview
Insert
Teilen