So. 19. April 2020 um 7:55

Immer und überall Spielen: Kein Profi-Sport im Fernsehen und dennoch wird gespielt!

von Karl Maier0 Kommentare

Die Flexibilität mobiler Spiele begleiten unseren Alltag. Einfach das Smartphone rausholen und spielen. Egal wo, egal wann. Jederzeit Zugriff auf die eigenen Lieblings-Games haben zu können, ist in unserer technologischen Zeit zum absoluten Alltag geworden. Die Dauerverfügbarkeit über Smartphones und Tablets ist nahezu grenzenlos. Wer daher viel mobil spielt, wird vielleicht auch schon auf tolle Sportspiele gestossen sein. Egal ob Fussball, Tennis oder Motorsport: Die Auswahl ist riesig und nicht immer findet man sofort qualitativ hochwertige Games. Hier muss man ab und an auch einmal mit der Nadel im Heuhaufen suchen, doch zu finden sind diese durchaus!

 

Die Spannweite hier ist also riesig, aber nicht nur im Genre selbst! So gibt es neben witzigen Fußballadaptionen auch unterschiedliche Herangehensweisen. Flick Kick Football konzentriert sich auf gestengesteuerte Freistösse, es gibt Fussball-Manager-Simulationen und auch mit FIFA Mobile einen Ableger der grossen Konsolenspiele. Mobil ist man hier also schon recht gut versorgt. Das gilt aber für nahezu alle Sportarten im den App-Stores und kann nicht nur an Europas beliebtester Freizeitgestaltung festgemacht werden.


Kein Stadionbesuch, Wetten laufen dennoch heiss

Die derzeitige Lage macht es dem Profisport allerdings mehr als schwierig. Stadionbesuche sind erst einmal nicht mehr möglich und es bleibt die Frage, ob überhaupt noch gespielt wird. Da kommen die oben genannten Sportspiele ja eigentlich wie gerufen, doch auch die Online Wetten stehen im Moment nicht still, trotz des abstinenten Profisports!

Doch warum ist das so? Das liegt derzeit vor allem am E-Sport! Denn der wird derzeit intensiver in den Fokus rücken. Schliesslich können die professionellen Gamer ihre Turniere und Ligen auch von zu Hause aus bestreiten. Das legt die Wett-Portale nicht lahm, im Gegenteil. Sie laufen derzeit heiss, da viele sich an die neue Situation heranwagen wollen. Zudem rückt mit dem E-Sport ein bei uns in Europa eher stiefmütterlich behandeltes Thema mit tollen Ideen in den Vordergrund und trägt zum Entertainment bei.

 

Beispielsweise haben sich die Formel 1 Fahrer bereits an Online-Rennen beteiligt. Charles Leclerc von Red Bull Racing oder auch Nico Hülkenberg sind bereits hinter das virtuelle Steuer gekrabbelt und haben sich mit E-Sport-begeisterten Menschen gemessen.

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Insert math as
Block
Inline
Additional settings
Formula color
Text color
#333333
Type math using LaTeX
Preview
\({}\)
Nothing to preview
Insert
Teilen