Mi. 29. November 2023 um 7:09

Digitaler Zahlungsverkehr wird nächstes Jahr zu einer 10-Billionen-Dollar-Industrie

von Yves Jeanrenaud 0 Kommentare
Lesedauer: 2 Minuten

In den letzten fünf Jahren haben sich weltweit mehr als 1.6 Milliarden Menschen für den digitalen Zahlungsverkehr entschieden, was den Gesamtumfang der Kundschaft in diesem Markt auf satte 4.44 Milliarden oder mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung ansteigen liess. Diese riesige Basis hat dazu beigetragen, dass sich der Gesamtwert der Transaktionen im digitalen Zahlungsverkehr in diesem Zeitraum fast verdreifacht hat, aber der Markt wird nächstes Jahr voraussichtlich einen neuen Meilenstein erreichen.

 

Nach aktuellen Hochrechnungen wird sich der digitale Zahlungsverkehr bis 2024 zu einer 10 Billionen US-Dollar-Branche entwickeln.

Mobile POS-Zahlungen

Digitaler Handel macht über 60 Prozent des Transaktionswerts aus, aber mobile POS-Zahlungen sind das am schnellsten wachsende Segment

 

Während einige vielleicht dachten, dass die Menschen nach dem Ende der COVID-19-Pandemie zum Bargeld zurückkehren würden, floriert der digitale Zahlungsverkehr weiter und erreicht mehr Personen als je zuvor. In den letzten Jahren hat der Markt viele Innovationen erlebt, darunter mobile Geldbörsen, mobile P2P-Zahlungen und Echtzeitzahlungen. Diese einfach zu bedienenden, bargeldlosen Zahlungsmethoden haben Millionen von Menschen angezogen und den Gesamtwert der Transaktionen auf dem Markt auf neue Rekordhöhen getrieben.


apple pay mobile payment

Laut aktuellen Zahlen von Statista wird die globale digitale Zahlungsindustrie im Jahr 2023 voraussichtlich einen Transaktionswert von fast 9.5 Billionen US-Dollar erreichen, 13 Prozent mehr als im Vorjahr. Der positive Trend wird sich im nächsten Jahr fortsetzen, wenn der Transaktionswert um weitere 12 Prozent steigt und 10.65 Billionen US-Dollar erreicht. Bis 2027 wird dieser Wert voraussichtlich fast 15 Billionen US-Dollar ausmachen.

Gesamttransaktionswert auf dem Markt für digitale Zahlungen, nach Segmenten (in Billionen US-Dollar). Quelle: Statista. Bild: PocketPC.ch / Jeanrenaud
Gesamttransaktionswert auf dem Markt für digitale Zahlungen, nach Segmenten (in Billionen US-Dollar). Quelle: Statista. Bild: PocketPC.ch / Jeanrenaud

Über 60 Prozent des gesamten Transaktionswertes stammen aus dem digitalen Handel, dem grössten Segment des Marktes. Die Daten zeigen, dass der digitale Handel im Jahr 2023 einen Transaktionswert von mehr als 6 Billionen US-Dollar generiert. Das sind 12 Prozent mehr als im vorherigen Jahr. In den nächsten zwölf Monaten wird dieser Wert voraussichtlich um 10 Prozent auf 6.68 Milliarden US-Dollar ansteigen.

 

Obwohl der Transaktionswert viel geringer ist, werden mobile POS-Zahlungen weiterhin schneller wachsen. Die Statistiken zeigen, dass mobile POS-Zahlungen voraussichtlich einen Transaktionswert von 3.3 Billionen US-Dollar erreichen. Es wird erwartet, dass diese Zahl um 15 Prozent gegenüber dem Vorjahr wächst und 2024 auf 3.82 Milliarden US-Dollar ansteigt. Angesichts der Tatsache, dass Millionen von Menschen mobile Geldbörsen als Hauptzahlungsmethode nutzen, wird prognostiziert, dass dieser Wert bis 2027 auf über 5.5 Billionen US-Dollar ansteigen wird.

Markt für digitale Zahlungen, nach Segmenten (in Millionen User). Quelle: Statista. Bild: PocketPC.ch / Jeanrenaud
Markt für digitale Zahlungen, nach Segmenten (in Millionen User). Quelle: Statista. Bild: PocketPC.ch / Jeanrenaud

Grossbritannien wird unter den Top-5-Märkten das grösste Wachstum verzeichnen

Statista geht auch davon aus, dass mehr als 60 Prozent des gesamten Transaktionswertes im digitalen Zahlungsverkehr im Jahr 2024 aus nur drei Märkten stammen werden: China, die Vereinigten Staaten und das Grossbritannien. Obwohl China, der weltweit grösste Markt für digitale Zahlungen, im Jahr 2024 voraussichtlich 36 Prozent des gesamten Transaktionswerts generieren wird, werden die Märkte in den USA und Grossbritannien voraussichtlich ein weitaus grösseres Wachstum bei digitalen Zahlungen verzeichnen.

 

Der chinesische Markt wird voraussichtlich um 8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr wachsen und im nächsten Jahr einen Transaktionswert von 3.92 Milliarden US-Dollar erreichen. In den USA werden 2024 voraussichtlich digitale Zahlungen im Wert von 2.36 Billionen Dollar getätigt werden. Das wären 15 Prozent mehr als in diesem Jahr. Der britische Markt wird aber sogar noch stärker wachsen: Der Transaktionswert wird im Vergleich zum Vorjahr voraussichtlich um 18 Prozent auf rund 510 Milliarden US-Dollar steigen. Darauf folgt Japan mit einem Wachstum von 14 Prozent bzw. 400 Milliarden US-Dollar. Deutschland kommt auf em fünften Platz mit 12 Prozent prognostiziertem Wachstum gegenüber dem Vorjahr, was 280 Milliarden US-Dollar für digitale Zahlungen im Jahr 2024.

 

 

Quelle: Statista (Englisch), altindex (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Insert math as
Block
Inline
Additional settings
Formula color
Text color
#333333
Type math using LaTeX
Preview
\({}\)
Nothing to preview
Insert
Teilen