Mo. 29. Mai 2017 um 18:19

BlackBerry: Ex-Smartphone-Hersteller erhält gigantische Rückzahlung von Qualcomm

von Sebastian Mauch4 Kommentare

Für Qualcomm sieht es abseits des Hauptgeschäfts mit den leistungsstarken Snapdragon-SoCs derzeit nicht sonderlich gut aus. Erst vor kurzem wurde bekannt, dass gegen Qualcomm eine Untersuchung mit Verdacht auf Wettbewerbsverhinderung anläuft. Nun steht auch noch eine fette Rückzahlung an den ehemaligen Smartphone-Hersteller BlackBerry an.

Qualcomm einigt sich mit BlackBerry vorzeitig auf 940 Millionen

Grund für diesen wandernden Geldhaufen ist ein Streit der beiden Konzerne hinsichtlich überzogener Lizenzgebühren. BlackBerry zahlte nämlich in der Vergangenheit scheinbar erheblich zu viel Lizenzgebühren an den Chiphersteller. Bevor es zu einem kostenintensiven Gerichtsprozess kam, einigten sich jedoch beide Firmen vor einem Schiedsgericht auf die endgültige Summe von 940 Millionen US-Dollar. Eigentlich sollte am 30. Mai erneut über die Ausgleichssumme verhandelt werden, beide Parteien einigten sich aber vorzeitig auf den genannten Betrag von knapp einer Milliarde UDollar.

 

Damit erwartet BlackBerry nun noch diesen Monat ein positiver Geldstrom, der sogar fast den Umsatz der letzten drei Geschäftsquartale abdeckt, welcher sich insgesamt auf 975 Millionen US-Dollar belief. Schon im April einigte man sich auf den vorläufigen Betrag von 814.9 Millionen Dollar, hinzu kamen aber nun noch jede Menge Anwaltskosten sowie Zinsen.

 

Trotz der hohen Rückzahlung und den Streitigkeiten wollen übrigens beide Firmen weiterhin Geschäftspartner bleiben. Das ist nicht verwunderlich, schliesslich sind solche rechtlichen Hahnenkämpfe mittlerweile mehr als normal in der Branche. Allerdings wird Qualcomm wohl in Zukunft relativ wahrscheinlich sein Lizenzwesen etwas überdenken, da es nun schon zwei grosse Vorfälle zu diesem Thema in sehr kurzer Zeit gab.


 

 

Quelle: BlackBerry (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

4 Antworten zu “BlackBerry: Ex-Smartphone-Hersteller erhält gigantische Rückzahlung von Qualcomm”

  1. Kommandant sagt:

    Dann können sie doch locker BB10 wieder aufleben lassen 😀

  2. redcuiser sagt:

    @Kommadant da wäre ich auch dafür 😀😎

  3. Marcel Laser sagt:

    Ich würde erstmal eine Firmenparty schmeissen… Und dann wäre kein Geld mer da 😅

  4. megger75 sagt:

    @Kommandant @redcruiser Da bin ich auch sofort dafür. Aber ich glaub solange da der “Chinese” an der Spitze ist wird nichts draus. 🙁

Schreibe einen Kommentar

Teilen