Mi. 23. November 2022 um 10:58

Black Friday 2022: Tolle Deals entdecken!

von Yves Jeanrenaud 0 Kommentare

Am 25. November 2022 ist es wieder soweit: Grosse Rabatte und attraktive Angebote warten auf alle Schnäppchenjäger. Doch der Black Friday ist nicht der einzige Tag, an dem man beim Shoppen viel sparen kann. Die Black Week läuft bereits seit einigen Tagen. Damit das Online-Shopping ein entspanntes Vergnügen wird, sollte man vorbereitet sein und einige der hier aufgeführten Tipps und Hinweise beachten.

Unterschiedliche Rabatte

Zwar sind grosse Rabatte möglich, jedoch sollt nicht der Fehler begangen werden, davon auszugehen, in jeder Produktkategorie ein Schnäppchen ergattern zu können. “Bis zu 50 Prozent günstiger” bedeutet nicht, dass solche Deals auch bei beliebten Produkten, wie Smartphones und Tablets, zu finden sind. Mit diesem Werbeslogan wollen Shops vor Allem die Kundschaft erst mal anlocken.

Black November

Zwar ist der Black Friday der weltweit bekannteste Verkaufstag mit Rabattschlacht, dennoch sollten sich Onlineshopper bereits vorher nach attraktiven Deals umsehen, da auch in den Wochen zuvor reduzierte Produkte angeboten werden. Der gesamte November eignet sich, um nach Angeboten Ausschau zu halten und möglicherweise einen besseren Deal als am Black Friday zu bekommen.

Black Friday 2021: Durchschnittlich 5 Prozent Rabatt

In einer gross angelegten Preisstudie mit rund 10.000 Produkten und 3.000 Händlern und Händlerinnen betrug die Ersparnis der Kundschaft am Black Friday des Vorjahres im Schnitt gerade mal fünf Prozent. Rabatte von 20 Prozent und mehr gab es nur bei ungefähr jedem fünften Angebot.

Produktgruppen mit den grössten Rabatten

Die besten Deals gab es letztes Jahr nicht bei Smartphones, auch wenn das viele Menschen sicherlich erwartet oder zumindest gehofft hätten. Die mobilen Endgeräte waren durchschnittlich nur um ein Prozent läppisches reduziert, während Überwachungskameras und Produkte aus der Gaming-Kategorie 14 bis 16 Prozent günstiger verkauft wurden. Auf Schnäppchenjagd sollte man daher nicht nur die beliebtesten Kategorien im Blick haben, sondern sich auch andere Produkte ansehen, um stark reduzierte Ware zu entdecken.

Tipps zum Sparen

In der Fülle vieler angeblicher Schnäppchenangebote besteht die Gefahr, dass man in einen Einkaufsrausch verfällt und mehr einkauft, als man tatsächlich benötigt. Aus diesem Grund muss man sich vor dem Shopping einige Gedanken machen.

Checkliste als Vorbereitung

Als vorbereitende Massnahme eignet sich ganz gut das Erstellen einer Checkliste. Diese hilft einem, nur die Produkte zu kaufen, die man wirklich nutzen möchte. Eine solche Liste dient als Reminder und sollte folgende Punkte beinhalten bzw. sollten dabei beachtet werden:

  • Welche Produkte benötige ich tatsächlich?
  • Die gewünschten Artikel müssen in einer Produktliste priorisiert werden.
  • Vor dem Black Friday sollten die aktuellen Marktpreise gesucht und notiert werden.
  • Es empfiehlt sich, ein Preislimit pro Artikel der Produktliste festzulegen.
  • Die Gesamtsumme ist zu überschlagen und mit dem eigenen Budget zu vergleichen.
  • Überflüssige Produkte sollten von der Liste gestrichen werden.

Konsumverhalten beim Online-Shopping

In einer repräsentativen Umfrage des Marktforschungsunternehmens Kantar in Zusammenarbeit mit idealo haben 48 Prozent der Befragten in Deutschland angegeben, den Black Friday 2022 zu meiden. Hauptgrund dafür ist die kritische finanzielle Situation vieler deutschen Haushalte, bedingt durch die anhaltende Inflation und steigende Energiekosten. Bei vielen Verbrauchern und Verbraucherinnen ist aufgrund der aktuell angespannten Lage keine oder nur wenig Shoppinglust zu beobachten.


Black Friday 2022 Deutsche zwischen Inflationsangst und Schnäppchenjagd
Black Friday 2022. Deutsche zwischen Inflationsangst und Schnäppchenjagd. Bild: idealo

Etwas mehr als die Hälfte der Teilnehmer (52 Prozent) freuen sich auf den Black Friday. Sie führen an, dass gerade wegen der Verschlechterung ihrer finanziellen Situation der Black Friday eine optimale Gelegenheit sei, um Geld bei besonderen Angeboten zu sparen. 74 Prozent der Haushalte, die am Black Friday einkaufen, tun dies, um Weihnachtsgeschenke günstig besorgen. Besonders beliebt sind dieses Jahr Elektrogeräte, die mit Energieeffizienz punkten können. Ungefähr jede dritte Person interessiert sich am Black Friday für energiesparende Geräte.

 

Quelle: idealo.de

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Insert math as
Block
Inline
Additional settings
Formula color
Text color
#333333
Type math using LaTeX
Preview
\({}\)
Nothing to preview
Insert
Teilen