Mo. 02. Januar 2017 um 11:56

Surface Pro 5: Microsoft Tablet mit 4K-Display bereits im März?

von Marcel Laser2 Kommentare

Wie das Branchenmagazin DigiTimes derzeit berichtet, soll das Surface Pro 5 ein grosses Upgrade erfahren. Nicht nur neue Intel Prozessoren werden in dem Tablet ihren Dienst verrichten, auch das Display soll deutlich zulegen. Eine Vorstellung könnte sogar noch vor dem Ende des März stattfinden.

Microsoft Surface Pro 5: 4K-Display vermutlich nur in der teuren Variante

Dass Microsoft wohl auf die neuen Intel Prozessoren warten wollte, war wohl allen erst einmal klar. Kaby Lake heisst hier das Zauberwort und diese neue Generation an CPUs wird auch wohl im Surface Pro 5 zum Einsatz kommen und braucht sich auch nicht mehr als Gerücht einordnen.

 

Interessant wird es allerdings beim Display, denn das Surface Pro 5 wird wohl das erste Gerät dieser Reihe, welches mit einem 4K-Display ausgestattet wird. Das könnte bei dieser grösse zu einer sehr hohen Pixeldichte und damit auch zu einem knackscharfen Bild führen. Auch ein magnetisch wiederaufladbarer Stylus soll im Lieferumfang erhalten sein.

 

Auch erste Preise sickern derzeit an die Oberfläche und so wird das günstigste Modell der Reihe wohl ab 899 US-Dollar beginnen, allerdings braucht man hier laut der Informationen noch keinen 4K-Screen zu erwarten. Dieser ist wohl der absoluten Preisoberklasse zuzuschreiben und fängt bei etwa 1’600 US-Dollar an. Erwartet wird das Surface Pro 5 laut DigiTimes bereits vor Ende März. Das würde jedenfalls nicht mehr all zu lange dauern.

 

 

Quelle: DigiTimes (Englisch)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

2 Antworten zu “Surface Pro 5: Microsoft Tablet mit 4K-Display bereits im März?”

  1. supermanlovers sagt:

    Ich hoffe man stampft das kleine Surface nicht ein.

    Wunschliste:
    10-11″
    max 2K, FHD wäre mir aber lieber
    besserer Toch/Stift Eingabe
    etwas stärkerer CPU. Der Atom war schon grenzwertig. Vielleicht ein kleiner i3.
    keine Hardware/Firmware/Treiber Bugs.

  2. bions sagt:

    4K benötige ich definitiv „noch“ nicht auf einem Tablet.
    Display erhoffe ich mir 13″ mit noch dünnerem Rahmen.
    einen I5 der den derzeitigen I7 übertrifft und natürlich noch schnellere SSD.

Schreibe einen Kommentar

Teilen