Mo. 01. Februar 2016 um 7:41

Surface Pro 4 und Surface Book: Update für Connected Standby geplant

von Marcel Laser0 Kommentare

In den eigenen Support-Foren hat Microsoft sich zum Thema Connected Standby geäussert und gesteht anscheinend auch einen Fehler ein. Die verbauten internen GPUs der Skylake-Prozessoren in den Surface-Geräten scheinen eher einen recht unruhigen Schlaf zu finden und wachen öfters auf, als dem Anwender lieb ist. Das resultiere in deutlich schlechteren Akkulaufzeiten im Standby-Modus.

Update soll GPU-Standby-Fehler beheben, einen Termin gibt es noch nicht

In den heimischen Support-Foren wird der Fehler schon etwas länger diskutiert und nun will Microsoft Abhilfe schaffen, allerdings kann das unter Umständen noch ein wenig dauern, da bisher kein Termin für das kommende Update genannt wird. Die im Surface Book und Surface Pro 4 Tablets verbaute GPU Einheit der Skylake-Prozessoren von Intel hat Probleme damit einen ruhigen Schlaf im Connected-Standby-Modus zu finden und wacht daher in unregelmässigen Abständen immer mal wieder auf. Das zerrt natürlich deutlich an der Akkulaufzeit und der bekannte Microsoft-Blogger und Journalist Paul Thurrott sprach sogar recht harsch von einem „Surfacegate“ und warf Microsoft vor, solche Fehler einfach totzuschweigen anstatt dagegen anzugehen.

 

Bereits am 27. Januar wurden erst einige Updates für das Surface Pro 4 Tablet und das Surface Book ausgerollt, welches sich einigen Fehlern annahm. Wann das Firmwareupdate für beide Geräte ausgerollt werden soll, welches sich um den GPU-Fehler im Connected Standby kümmert, will Microsoft erst einmal nicht verraten. Allerdings gibt es derzeit eine von Microsoft noch nicht zertifizierte Treiber-Lösung, die zumindest die Aufwachphasen der GPU verringern soll.

 

 

Quelle: Microsoft Support-Forum (Englisch)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen