Di. 05. Juni 2018 um 17:08

Snapdragon 850: Qualcomm stellt neuen SoC für Laptops und Tablets vor

von Marcel Laser0 Kommentare

Geräte, die “ultramobil” sein müssen und daher auch eine hohe Akkulaufzeit benötigen, setzen seit längerer Zeit auf ARM-Prozessoren. Damit meinen wir jetzt weniger Smartphones, sondern tatsächlich Laptops oder grössere Convertible-Devices, die mit einem vollwertigen Windows 10 Betriebssystem ausgestattet sind. Bisher wird hier auf einen Snapdragon 835 gesetzt, welcher aber nun bis zum Ende des Jahres gegen einen neuen SoC ausgetauscht werden soll.

Snapdragon 850 für Laptops rund 30 Prozent schneller und 20 Prozent weniger stromhungrig

Der neue Snapdragon 850 wird euch dann an dieser Stelle einfach nur mit mehr Takt begegnen, zumindest gegenüber dem Snapdragon 845, denn auf letzterem basiert der neue Chip. So wurde der Maximaltakt von 2.8 GHz auf 2.95 GHz angehoben. Interessant ist, dass der Snapdragon 845 im ASUS RoG Phone sogar mit 2.96 GHz taktet und damit sogar um 100 MHz schneller unterwegs ist.

 

Gegenüber dem Snapdragon 835, welcher noch mit den älteren Kryo 280 CPU-Kernen arbeitet, nutzt der neue Snapdragon also etwas leicht verbesserte Kryo 385 Cores. Die neuere Architektur und eine kleinere Strukturbreite (10 nm) sorgen dafür, dass der Snapdragon 850 bis zu 30 Prozent mehr Leistung als der Vorgänger-Chip entfalten kann. Er verbraucht zudem auch etwas weniger Strom und verlängert damit die Laufzeit um fast 20 Prozent.

 

Der Chipsatz kommt dann noch bis Ende des Jahres in neuen Geräten von Herstellern wie zum Beispiels ASUS, Acer, Lenovo oder auch Dell zum Einsatz, die sich mit entsprechenden Ultrabooks und einer absoluten “Ultraportabilität” auseinandersetzen wollen. Welcher Hersteller aber letztendlich erste Geräte präsentieren wird, bleibt erst einmal abzuwarten. In Smartphones sehen wir den Snapdragon 850 aber wahrscheinlich erst einmal nicht. Hier wird bereits ein komplett neues Modell für das nächste Jahr erwartet.


 

 

Quelle: Pressemitteilung

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen