Mi. 28. Juni 2017 um 18:09

Snapdragon 450 für Einstiegs-Gerät vorgestellt

von Marcel Laser0 Kommentare

Der Snapdragon 450 wird vor allem in günstigeren Smartphones seinen Platz finden und soll in Zukunft den Snapdragon 435 beerben, welcher bisher für diese Zwecke genutzt wurde. Der Chip umfasst viele Verbesserungen und bringt vor allem so viel Leistung mit, dass man in etwa an Mittelklasse-Smartphones vom letzten Jahr herankommt.

Snapdragon 450 mit den Leistungsdaten eines Snapdragon 625?

Der neue Snapdragon 450 ist als Achtkern-Prozessor ausgelegt und kommt mit acht Cortex-A53 CPUs daher, welche übrigens auch im Snapdragon 625 eingesetzt werden. Leider hat Qualcomm aber noch nichts zum Takt der CPUs gesagt. Diese sollen aber 25 Prozent schneller sein, als die CPUs im Vorgängermodell. Bei der GPU rüstet man auf eine Adreno 506 auf, welche ebenfalls im Snapdragon 625 zu finden ist. Es gibt hier also durchaus interessante Parallelen zum Mittelklasse-Chip.

 

Dafür unterstützt der Snapdragon 450 SoC nur Kameras mit bis zu 21 MP und auch beim Aufnehmen von Videos kommt man nur auf 1080p bei 60 FPS. Der Snapdragon 625 schafft bis zu 24 MP Kameras und kann auch 4K-Videos verarbeiten. Dafür haben beide Prozessoren die Fertigungsstruktur wieder gemeinsam: Der 450er Snappi wird ebenfalls in einem fortschrittlichen 14nm Prozess gefertigt, was ihn deutlich stromsparender machen sollte, da der Snapdragon 435 noch in 28nm Strukturbreite gefertigt wurde.

 

Der neue Unterklasse-Chip soll bereits jetzt zur Verfügung stehen und kann also recht schnell an interessierte Hersteller ausgeliefert werden. Damit dürften wir bis zum Ende des Jahres mit ersten Geräten rechnen, die den Snapdragon 450 beherbergen.


 

 

Quelle: Qualcomm (Englisch)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen