Sa. 03. Juni 2017 um 13:11

Kurzer Einblick: tado° spricht nun mit Apple HomeKit

von Yves Jeanrenaud2 Kommentare

Wir hatten euch die smarte Heizungssteuerung von tado° ja bereits im Test vorgestellt. Damals schon angekündigt, ist nunmehr die tado° Heizungssteuerung zu Apples HomeKit kompatibel geworden und zwar durch ein Hardware-Upgrade. Wer ein für das Upgrade qualifiziertes Set gekauft hatte, konnte durch das Einlösen eines entsprechenden Coupons die neue Internet Bridge gratis vorbestellen, die dieser Tage nun kostenlos ausgeliefert wird. Wir haben sie bereits erhalten und getestet.


Im Set enthalten ist neben einem 1A USB-Netzteil mit mehreren internationalen Steckeradapter ein kurzes microUSB- sowie ein Ethernet-Kabel, eine Kurzanleitung sowie eine Anleitung zum Austausch. Die Internet Bridge selbst ist nun deutlich kleiner geworden, bietet aber dieselben Funktionen an, wie die alte Version. Neben einer Reset-Taste auf der Unterseite und den beiden Anschlüssen vorne sind oben drei Status-LED sowie eine Pairing-Taste zu finden.

 

Wie gewohnt sind auf dem Gerät selbst Sticker mit Autorisierungs- und QR-Codes zu finden, die das Einrichten sehr einfach gestalten. Auch der Austausch einer alten mit der neuen Internet Bridge ist sehr simpel: In der App ein neues Gerät hinzufügen, Bridge auswählen, Auth-Code eintippen oder QR-Code scannen, die alte Bridge ausstecken und die neue ein, fertig. Es lassen sich auch einfach die Kabel der alten tado° Bridge benutzen. Die Bridge ist verbunden, übernimmt die bestehenden Smart Home Devices und Einstellungen. Sie zieht nun Updates und richtet alles nötige ein.

 

Die Apple HomeKit-Einrichtung ist ähnlich einfach. Es wird der auf einem separaten Sticker befindliche Code in die HomeKit-App auf einem beliebigen iOS-Gerät eingegeben und schon kann die Einrichtung los gehen. Die App führt dabei durch die notwendigen Schritte und findet ebenfalls selbst die Senoren und Geräte, die an die tado° Bridge gekoppelt wurden. So lassen sich diese nun für HomeKit konfigurieren, einzelnen Räumen zuordnen und so weiter. Zudem ist nun die Steuerung der Heizung per Siri möglich.

Ist dies geschehen, können die Sensoren und Funktionen der tado°-Geräte nun direkt aus der HomeKit-App gesteuert und benutzt werden. So lassen sich auch einfach automatische Abläufe einrichten, beispielsweise die Heizung zurückdrehen und das Licht ausschalten, sobald das iPhone (und damit hoffentlich auch du) die Wohnung verlassen hat.

Fazit

Die versprochene HomeKit-Funktion wird mit der neuen Internet Bridge von tado° eingelöst und mit Bravour gemeistert. Einfach und simpel lässt sich der Umbau auf das neue Gerät vollziehen und die bestehen tado° Geräte und Einstellungen bleiben. Wer also (auch) iOS-Geräte benutzt und ein tado° Smart Home Kit einsetzt, sollte durchaus zugreifen und die entsprechende Bridge aktualisieren lassen.

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

2 Antworten zu “Kurzer Einblick: tado° spricht nun mit Apple HomeKit”

  1. Ltd Duke sagt:

    Das keine offenen Fenster erkannt werden wurde auch beim letzten Test bemängelt.

    Tado kann das jetzt seit dem Update.

  2. Yves Jeanrenaud sagt:

    Das stimmt. Allerdings ist die Funktion gerade erst aus der Beta raus.

Schreibe einen Kommentar

Teilen