Do. 29. Mai 2014 um 22:46

Samsung Simband: Neues Fitnessarmband vorgestellt

von Dennis Schubert0 Kommentare

Am gestrigen Mittwochabend hat der südkoreanische Konzern Samsung in San Francisco ein neues Fitnessarmband vorgestellt, das die Körperfunktionen des Nutzers oder der Nutzerin ständig kontrollieren kann und anzeigt. Das sogenannte Simband kann dann Werte, wie Puls oder Blutdruck anzeigen. Bislang wurde nur ein Prototyp entwickelt und fertiggestellt. Wann mit dem Marktstart zu rechnen ist, konnte man noch nicht sagen.

 

Es scheint jedoch so, als würde Samsung mit dem Simband nun endlich komplett in den Fitnessbereich einsteigen wollen. Allerdings benötigt man dazu noch Unterstützung von etlichen App-Entwicklern und -Entwicklerinnen, wie das Unternehmen in San Francisco erklärte:  „Die gleichen Leute, die Euch Smartphones und Computer gebracht haben, kümmern sich jetzt um Eure individuelle Gesundheit“, sagte Samsung-Manager Young Sohn.

 

Samsung Simband: Neues Fitnessarmband vorgestellt
Vorstellung des Samsung Simband in San Francisco

Werte sollen Ärzten bei Auswertung helfen

Das Ziel, so sagte es Sohn, sei es, Ärzte und Forscher die Werte zu übertragen (wenn dies gewünscht ist) und so mehr über sich und den eigenen Fortschritt, sowie Gesundheitszustand zu erfahren. Bis dahin müssen die Daten aber noch präziser werden. Gegen Jahresende will man erste Developer Kits herausgegeben haben. Mittels Cloud soll das Armband dann Daten an die Apps schicken können – ein Smartphone oder Tablet braucht man hierfür nicht.

 

Marktstart und Preis sind bislang nicht bekannt. Da die künftigen Ziele in Bezug auf die Developer Kits aber nicht allzu optimistisch sind, kann ein Release frühestens für Mitte 2015 erwartet werden. Bis dahin werden wir uns dann erst einmal mit Apples Produkt auseinandersetzen, welches noch in diesem Sommer vorgestellt werden wird.

 

Quelle: Inside Handy

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen