Fr. 21. April 2017 um 13:55

Samsung Pay soll am 27. April in der Schweiz vorgestellt und eingeführt werden

von Marcel Laser1 Kommentare

Samsung Pay ist einer der ganz grossen Konkurrenten von Apple Pay. Beide Dienste sind aber weltweit noch nicht überall verfügbar und selbst wenn man Unterstützung in diversen Ländern erhält, dann funktiniert es meist dort auch noch nicht überall. In der Schweiz wird zumindest die Auswahl nun etwas grösser, denn neben Apple Pay und Twint steht Samsung Pay kurz vor der Einführung.

Samsung Pay wird im 25 Hours Hotel in Zürich vorgestellt

Die Vorstellung von Samsung Pay für die Schweiz findet am 27. April im 25 Hours Hotel in Zürich statt. Dort soll auch direkt die Einführung geschehen und aller Voraussicht nach wird wohl auch dort das Hotel den Dienst unterstützen. Bisher wird Samsung Pay in den USA, Südkorea, China, Spanien (als einziges europäisches Land), Australien, Puerto Rico, Brasilien und Singapur unterstützt. Damit wäre die Schweiz das zweite Land in Europa, welches Samsung Pay unterstützen wird.

 

Welche Kreditkarten und Banken unterstützt werden, ist allerdings noch unklar. Egal ob Twint oder Apple Pay, Einschränkungen muss man in nahezu jedem Verfügbaren Dienst derzeit hinnehmen. Nicht alle Banken unterstützen die bargeldlose Bezahlung der Anbieter. So hat Apple bis heute in der Schweiz noch keine Unterstützung von den grossen Anbietern UBS und Viseca erhalten.

 

In Deutschland schaut man sich derweil sowieso schulterzuckend um, da weder Apple Pay wirklich angekommen ist, noch wann Samsung Pay dort starten soll. Zwar gab es bereits zum MWC 2017 in Barcelona wieder Vorführungen mit Samsung Pay, doch konnte bisher niemand so wirklich sagen, wann, wie und wo der Dienst auch im Rest der DACH-Region erscheint. Selbiges gilt übrigens auch für Apple Pay.


 

 

Quelle: 20min

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Eine Antwort zu “Samsung Pay soll am 27. April in der Schweiz vorgestellt und eingeführt werden”

  1. AnterDogan sagt:

    Scheiss Banken. Ich will kein blödes Twint. Stellt euch nicht quer und lasst bitte Apple pay und Android pay ins Land. meinetwegen auch Samsung Pay – wobei ich mir nicht sicher bin, warum man nicht einfach Android Pay verwendet…

Schreibe einen Kommentar

Teilen