Mi. 28. Juni 2017 um 17:10

Samsung ISOCELL: Hersteller baut Smartphone-Kamera-Sparte deutlich aus

von Marcel Laser0 Kommentare

Kameras in Smartphones sind längst zu einem sehr entscheidenden Kaufkriterium geworden und Samsung ist ein Hersteller, der seine Module auch an andere Unternehmen verkauft. Genau so, wie es auch Sony macht. Allerdings baut Samsung seinen Kamerabereich für Smartphones eklatant aus und unterteilt die Module für Smartphones nun in mehrere für unterschiedliche Zwecke geeignete Bereiche.

Samsung ISOCELL: Fast, Bright, Slim und Dual sind die neuen Spezialgebiete

Samsung nennt seine eigenen Kamera-Sensoren ISOCELL, ein Name den viele von euch sicher schon aus Foren und anderen Bereichen gelesen oder gehört habt. Eine eigene Marke des Unternehmens selber, waren diese allerdings noch nicht. Naja, bis jetzt eben, denn Samsung hat den Namen ISOCELL auf dem MWC in Shanghai als Marke präsentiert und schützen lassen. Zudem wird man die Module unterschiedlichen Kategorien zuordnen, um für alle Gelegenheiten den passenden Sensor zur Verfügung stellen zu können. Diese hören auf die Namen Slim, Fast, Bright und Dual.

 

ISOCELL Bright beherbergt Sensoren, welche vor allem in schlechten Lichtverhältnissen gute Ergebnisse erzielen sollen. Fast hingegen soll sich um einen Blitzschnellen Autofokus kümmern und auch bei schnellen Objekten im Sucher diese nicht aus den Augen verlieren. Slim sind besonders kleine Sensoren, die in Smartphones eingesetzt werden sollen, wo Platz eine ganz besondere Rolle spielt. Dual beschreibt am Ende mehrere unterschiedliche Sensoren, die für ein gutes Dual-Kamera-Setup zusammengeschaltet werden können.

 

Samsung selbst präsentierte die neue ISOCELL-Marke auf dem MWC Shanghai und zeigte somit auch gleich die vier neuen Kategorien, die mit der Marke in Verbindung stehen werden. 


 

 

Quelle: Samsung (Englisch)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen