Mi. 11. Oktober 2017 um 16:35

Samsung hat neue Kamerasensoren mit 12 und 24 MP vorgestellt

von Sebastian Mauch4 Kommentare

Kaum zu glauben, wozu Kameras in Smartphones mittlerweile fähig sind. Zuletzt hob Apple mit der Ankündigung des iPhone 8 die Bildqualität erneut etwas an. Die kleinen Sensoren sind sogar so gut, dass sie richtige Systemkameras fast schon überflüssig machen (so das Fazit von DxOMark). Samsung rief diesbezüglich vor einiger Zeit die Marke ISOCELL ins Leben. Unter diesem Namen bietet der südkoreanische Konzern Bildsensoren für alle möglichen Smartphone-Szenarien an. In einem Blogeintrag wurden nun zwei Neuzugänge vorgestellt.

Ein schmaler und ein kleiner Sensor

Einer der beiden neuen Sensoren hört auf die Bezeichnung ISOCELL Fast 2L9. Dabei handelt es sich um eine verkleinerte Version der Kamera im Galaxy S8. Die Pixelgrösse liegt hier nun bei 1.28µm statt wie bei S8 1.4µm. Wie beim neuen Pixel-Phone kommen hier auch sogenannte Dualpixel zum Einsatz, also zwei Fotodioden in jedem einzelnen Pixel. Im Fokus steht hier vor allem ein schnellerer und verlässlicher Autofokus, der sogar bei Einzelkameras einen hervorragenden Bokeh-Effekt erzielen soll. Durch das schmalere Design soll es den unästhetischen Kamerabuckel bei neuen Smartphones beseitigen.

 

Der zweite Sensor im Bunde heisst auf dem Papier ISOCELL Slim 2X7 und löst mit 24 Megapixel auf. Die kleine Knipse ist damit der erste Sensor dessen Pixelgrösse weniger als 1µm beträgt. Jeder Pixel hat hier nämlich eine Grösse von winzigen 0.9µm. Um bei dunklen Umgebungen aber trotzdem genug Licht aufnehmen zu können, sollen sich bei Bedarf die vier im Raster benachbarten Pixel zusammenschalten, um so das Bildrauschen zu minimieren. Samsung nennt diese Technik Tetracell.

 

Auch Verbesserung bei der Farbdynamik und Farbtreue sollen mit dem Slim 2X7 einhergehen. Auch dieser Sensor ist für den Einsatz in sehr flachen Smartphones ohne nervigen Kamerabuckel konzipiert. Wann die neuen Kamerasensoren der ISOCELL-Reihe zum ersten Mal in Smartphones auftauchen ist derweil noch nicht bekannt. Samsung wird aber auf jeden Fall weiter an Bildsensorik jenseits der 1µm-Marke weiterforschen.


 

 

Quelle: Samsung (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

4 Antworten zu “Samsung hat neue Kamerasensoren mit 12 und 24 MP vorgestellt”

  1. Ltd Duke sagt:

    Können dann die Samsung Teile dann auch endlich gute Bilder machen wie ein Lumia mit Zeiss?

  2. Hubschrauber1atz sagt:

    Das kann ja nur als Witz gemeint sein. Samsung Flaggschiffe schiessen hervorragende Bilder, das ist allgemein bekannt. Bloss weil da Zeiss drauf steht bedeutet das noch lange nicht Qualität. Bei meinem Blackberry Priv steht Schneider-Kreuznach drauf, es schiesst aber auch nur mittelmässige Fotos…

  3. Ltd Duke sagt:

    Nein , kein Witz.

  4. Anaya sagt:

    naja wirklich Farbecht wird es nie am Monitor
    und beim 300.- Bildschirm schon gar nicht von dem her spielt das alles keine rolle 🙂

Schreibe einen Kommentar

Teilen