Di. 10. Juli 2018 um 10:39

Samsung Gear Watch mit Wear OS soll Blutdruck messen

von Marcel Laser0 Kommentare

Es geht weiter im mittlerweile recht undurchsichtigen Gerüchte-Dschungel der nächsten Samsung Smartwatch. Vor allem ist derzeit nicht ganz klar, ob es vielleicht auch zwei Modelle geben könnte, oder ob die hier genannte Gear Watch die Gear S4 ersetzt. Auch neue Informationen zu neuen Funktionen scheinen aufgetaucht zu sein.

Samsung Gear Watch statt Gear S4? Wear OS statt Tizen OS?

Geht es nach dem berühmten Samsung-Leaker Ice Universe, dann kann es durchaus eine Wende in der Smartwatch-Branche geben. Bisher verliess sich Samsung auf sein Tizen OS auf seinen Smartwatches und das sogar mit sehr guten Kritiken in der Presse. Das System hat bereits auch einen festen Stamm an Apps aufzuweisen und ist ein durch die drehbare Lünette auch ein sehr intuitiv bedienbares System.

Dass Samsung aber wohl auch an einer intelligenten Uhr mit Watch OS arbeitet, liessen einige Leaks immer wieder durchblicken. Auch in dem Tweet von Ice Universe scheint wieder eine Samsung Gear Watch genannte Uhr eine Rolle zu spielen. Zudem nennt der Leaker Googles Watch OS mit einer neuen Oberfläche als Betriebssystem der Uhr. Neue Features sollen ein grösser Akku mit 470 mAh sein und neuerdings scheint auch eine Blutdruckmessung mit der Gear Watch möglich zu sein.

 

Unklar ist aber weiterhin, ob Samsung mehrere Versionen seiner Gear S4 oder Gear Watch auf den Markt bringen könnte. Es wäre möglich, dass der hochgezüchtete Fitnesstracker Gear Fit weiterhin mit Tizen OS ausgestattet wird und die Gear S Serie schlussendlich auf Wear OS schwenkt. Mittlerweile sind also einige denkbare Szenarien im Umlauf, doch müssen wir uns noch ein “paar Tage” gedulden.

 

Einen offiziellen Vorstellungstermin gibt es übrigens noch nicht. Die Gerüchte gehen bisher soweit, dass die Gear Watch zusammen mit dem Galaxy Note9 am 9. August vorgestellt wird. Auch eine Präsentation zur IFA 2018 in Berlin wäre denkbar. Der Vorgänger Gear S3 wurde zur IFA 2016 präsentiert, daher wäre auch dieses Szenario nicht unmöglich.


 

 

Quelle: Ice Universe

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen