Mi. 21. Dezember 2016 um 21:04

Samsung Galaxy S8: Smartphone mit Beast Mode?

von Sebastian Mauch0 Kommentare

Ein Biest, damit betitelt man normalerweise eher Tiere mit ausserordentlichen physischen Fähigkeiten. Etwa ein Elefant, der mit seinen Stosszähnen einen Kleinwagen auf die Seite legen könnte. In der Welt der Technik assoziiert man mit einem Biest aber eher jede Menge Rechenpower. Samsung ist derzeit dabei, sich den Begriff “Beast Mode” in Europa als Markenzeichen schützen zu lassen. Was jedoch dahinter steckt, kann derzeit nur vermutet werden.

Samsung sichert sich “Beast Mode” in Europa als Markenzeichen

Im PC- oder Laptopbereich könnte ein Beast-Mode beispielsweise auf eine gute Übertaktbarkeit hindeuten. In Puncto Overclocking sah es aber bislang bei Smartphones und Tablets eher mager aus, da die Geräte schon ohne Übertaktung zumeist an spürbare physikalische Grenzen stossen. Startet man auf einem Smartphone etwa ein aufwendiges 3D-Spiel oder eine fordernde VR-Anwendung, kann es schnell mal etwas wärmer zugehen. Was also könnte ein Beast Mode bei einem Samsung Galaxy S8 bedeuten?

 

Entweder die angesprochene Übertaktbarkeit, die bisher nur geflashten Smartphones mit modifiziertem Kernel vorbehalten waren oder aber es handelt sich schlicht um einen Gaming-Mode, der beim Betrieben von Spielen eben solche priorisiert. Vielleicht handelt es sich aber auch letztlich um etwas ganz anderes. Bisher haben wir also lediglich einen Begriff, der zu schützen beantragt wurde – nicht mehr und nicht weniger. Hoffentlich löst Samsung den Schleier der Unwissenheit bald auf, spätestens aber zur offiziellen Vorstellung der neuen Premium-Smartphones, voraussichtlich zum MWC 2017, wissen wir vermutlich mehr.


 

 

Quelle: GalaxyClub (Niederländisch)

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen