Do. 12. November 2015 um 12:27

Samsung Galaxy S7: Vorstellung am 21. Februar?

von Marcel Laser2 Kommentare

Bisher ging es einige Monate nur darum, ob das Galaxy S7 wirklich früher vorgestellt werden solle, als der Vorgänger Galaxy S6. Und ja, so ähnlich wird es auch laufen, allerdings nicht deutlich viel früher als vielleicht einige hofften. Genauer gesagt könnte das Gerät am 21. Februar 2016 das Licht der Welt erblicken, aber das hat auch einen logischen Grund.

Galaxy S7 wird anscheinend für den 21. Februar 2016 erwartet

Grund ist die Terminlegung des Mobile World Congress in Barcelona fürs nächste Jahr. Der MWC 2016 wird am 22 Februar starten und somit ist es sehr wahrscheinlich, dass das Galaxy S7 auch am Tag davor vorgestellt werden könnte. Das Galaxy S6 wurde ebenfalls im Rahmen der MWC 2015 vorgestellt, welche am 2. März dieses Jahres stattfand. Genauer gesagt war die Vorstellung des heutigen Samsung-Flaggschiffs am 1. März, also einen Tag vor dem offiziellen Start des MWC. Das würde sich mit dem in den Gerüchten aufgetauchten Termin des 21. Februar im nächsten Jahr decken.

 

Somit wird das Galaxy S7 von Samsung somit wirklich „früher“ vorgestellt, als der Vorgänger, auch wenn es lustiger Weise nur acht Tage Differenz sind. Somit verliert zumindest das Gerücht um eine Vorstellung auf der CES in Las Vegas jedenfalls weiterhin an Farbe. Auch wenn die Erklärung relativ plausibel klingt, so sollte man dieses Datum aber noch nicht in Stein meisseln. Solange Samsung noch nichts offiziell bekannt gibt, ordnen wir es weiterhin im gut gefüllten Schrank in unserer Gerüchteküche ein.

 

 

Quelle: Twitter (Englisch)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

2 Antworten zu “Samsung Galaxy S7: Vorstellung am 21. Februar?”

  1. Marulez sagt:

    Bin ich mal drauf gespannt auf das Gerät. Aber eigtl mehr wie das Note 6 sein wird, was wohl später vorgestellt wird.

  2. skycamefalling sagt:

    Ich würde mir wünschen, dass Samsung endlich mal einen stärkeren Akku (>3200mAh sollten es bei 5,2″ schon sein) und einen dedizierten Kameraknopf (wie bei Sony und den Lumias) verbaut.
    IP-Zertifizierung wie damals beim S5 wäre auch sehr schön.

Schreibe einen Kommentar

Teilen