Fr. 01. August 2014 um 16:59

Samsung Galaxy S5 mini: Der kleine Bruder des SGS5

von Marc Hoffmann3 Kommentare

Samsung hat heute in einer Pressemitteilung das Galaxy S5 mini vorgestellt. Der Nachfolger des Galaxy S4 mini bekommt dabei ein paar der Features des grossen Bruders verpasst. Dadurch findet sich nun auch der integrierte Pulsmesser, welcher mit dem Galaxy S5 erstmals in einem Smartphone zu finden war, auch in der kleineren Version wieder. Damit einher gehen auch die Samsung eigenen S-Health Features, welche das Smartphone zu einem vollwertigen Fitness Coach machen sollen.

Auch der Ultra-Energiesparmodus, welcher den Stromverbrauch im Standby durch Abschaltung aller Hintergrunddienste und Datenverbindungen auf das notwendige Minimum reduzieren soll, ist mit an Board. Zudem wird das Galaxy S5 mini die gleiche IP-67 Zertifizierung haben, wie die grosse Variante und ist damit für zeitweiliges Untertauchen im Wasser, aber auch gegen Staubige Umgebungen gewappnet.

Z

Technische Daten des Galaxy S5 mini im Überblick

 

Display

Auflösung

4.5 Zoll SuperAMOLED

720 x 1’280 Pixel

Grösse

Gewicht

Akku

131.1 x 64.8 x 9.1 mm

120 g

2’100 mAh

Prozessor

Grafik

RAM

Speicher

OS

1.4 GHz Snapdragon 400 Quadcore CPU

Adreno 305

1.5 GB LPDDR3

16 GB intern, erweiterbar um 64 GB per microSD

Android 4.4 mit TouchWiz

Hauptkamera

Frontkamera

Videoaufnahme

8 Megapixel

2.1 Megapixel

1’080p FullHD bei 30fps

 Konnektivität

 WiFi bis 802.11n

NFC

Bluetooth 4.0

USB2.0

IrDA Infrarot Blaster

LTE Category 4 (150/50 MBit/s)

HSPA+ (42.2/4.76 MBit/s)

Marktstart für das Galaxy S5 mini soll der August werden, wobei Samsung hier kein konkretes Datum nennt. Es wird in vier Farben mit den klangvollen Namen „Charcoal Black“, „Shimmery White“, „Electric Blue“ und „Copper Gold“ erhältlich sein. Laut Samsung beläuft sich der empfohlene Verkaufspreis auf 449 Euro beziehungsweise umgerechnet 549 Schweizer Franken.

 

Das könnte Sie auch interessieren

3 Antworten zu “Samsung Galaxy S5 mini: Der kleine Bruder des SGS5”

  1. metaljesus85 sagt:

    und mal wieder ist es kein „S5“ Mini …
    Dieses Handy hat nur den Namen seines „Großen Bruders“, der mehr wie ein entfernter Cousin wirkt.

    Ich hoffe dass die Konzerne bald mal mit dieser Kundenvera* aufhören, und schlechte Geräte anders bezeichnen als ihre Flagships!

  2. VampierKing sagt:

    Viel zu teuer, und halt kein Mini mit High-End Leistung das hat bis jetzt nur Sony verstanden.
    Mogelpackung wie halt fast immer da wird nur der bekannte Name benutzt mehr nicht.

  3. huesnu sagt:

    Hab mir das Xperia Z1 Compact gekauft. Ist ein schönes Gefühl zu sehen, dass die aktuellen Minis oder die die noch kommen werden, nicht mal ansatzweise so gut sind wie das Z1 Compact 😉

Schreibe einen Kommentar

Teilen