Fr. 07. Juni 2019 um 11:22

Samsung Galaxy Note 10: So sieht das Smartphone angeblich aus

von Marcel Laser0 Kommentare

Lange dauert es nicht mehr bis das Samsung Galaxy Note 10 vorgestellt wird und so strömen auch immer mehr Leaks ins Internet. Der berühmte Leaker OnLeaks hat einmal mehr sehr detaillierte Renderings zum kommenden Galaxy Note 10 veröffentlicht und zeigt das Flaggschiff von allen Seiten. Die Bilder bestätigen vor allem die Gerüchte der letzten Wochen.

Samsung Galaxy Note 10 mit kleiner Loch-Notch im Display

OnLeaks hat in der Vergangenheit schon öfters Bilder von neuen Geräten präsentiert, die in weit über 90 Prozent er Fälle auch richtig lagen. Man kann also davon ausgehen, dass das hier gezeigte Design des Samsung Galaxy Note 10 dem bald erscheinenden Flaggschiff entspricht. Überraschen kann dabei nur noch wenig, was allerdings auch daran liegt, dass im Vorfeld einiges durchsickerte.

 

So zeigen uns die Bilder des Samsung Galaxy Note 10, wie es mit der Loch-Notch in der Front aussieht. Sie ist mittig, sehr weit oben im Display untergebracht und beherbergt die Selfie-Kamera. Sollte diese wirklich so klein ausfallen, dann dürfte sie deutlich weniger stören als beispielsweise die Dual-Front-Kamera des Galaxy S10+. Nach oben und unten hin scheint recht wenig Displayrand vorhanden zu sein. Auch die Verteilung scheint gleichmässig.

 

Erstmals richtig zu erkennen ist auch die Kamera auf der Rückseite des Samsung Galaxy Note 10. Erste Gerüchte deuteten bereits daraufhin, dass es sich wohl um eine Triple-Kamera handeln könnte und es scheint auch so zu kommen. Sie ist links oben senkrecht untergebracht und könnte das Setup des Galaxy S10+ beherbergen. Witziges Detail: Erstmals in der Geschichte der Flaggschiff-Serie ist die Kamera nicht zentriert platziert.


Bixby-Button endlich weg! Klinkenanschluss leider auch…

Überraschend ist allerdings der nicht mehr zu sehende Bixby-Button. Angeblich verbaut Samsung nur noch die Tasten für die Lautstärke und natürlich den Standby-Knopf zum An- und Ausschalten des Smartphones und/oder Displays. Keine Spur mehr vom verhassten Bixby-Knopf.

 

Weniger gefallen dürfte Fans der Wegfall des 3.5-mm-Anschlusses für die Klinke. Damit sind analoge Kopfhörer, zumindest für diesen Standard, nicht mehr zu gebrauchen. Eventuell legt der Hersteller aber einen Adapter bei, der es euch erlaubt Kopfhörer mit Klinke an den USB-C-Anschluss anzuschliessen. Die Gerüchte um einen Wegfall des Klinkenanschlusses halten sich aber auch schon etwas länger und scheinen sich nun doch zu bewahrheiten.

Samsung Galaxy Note 10 Design Leak von OnLeaks
Egal wie man es dreht… Der Klinkenanschluss ist wohl tatsächlich Geschichte. (Bild: OnLeaks)

Samsung Galaxy Note 10 mit viel Leistung und Speicher

Spulen wir zu guter Letzt doch noch die Hardware ab, die sich angeblich im Samsung Galaxy Note 10 verbergen soll. Hier kommt wohl ein Exynos 9825 mit bis zu 12 GB RAM zum Einsatz. Das Display misst riesige 6.3 Zoll, setzt auf AMOLED-Technologie und löst in 3040 x 1440 entsprechen hoch auf. Zudem soll HDR10+ als Anzeigestandard unterstützt werden.

 

Die Triple-Kamera auf der Rückseite könnte mit zwei 12-MP-Sensoren und einem 16-MP-Modul ausgestattet sein. Einer der drei Knipser soll zudem als Telephotolinse fungieren und einen zweifachen optischen, aber fixen Zoom bieten. In der Front schiesst die Selfie-Kamera mit 10 MP ihre Fotos.

 

Betrachtet man den Release-Termin des Vorgängers, so könnte auch das Samsung Galaxy Note 10 wieder Richtung Ende August vorgestellt werden. Einen offiziellen Termin für ein Event nannte der Hersteller aber noch nicht. Sollte Samsung es aber genau so handhaben, sollten Fans das Device bereit auf der IFA 2019 Anfang September ausprobieren können.

Samsung Galaxy Note 10 Display Leak
Das Display des Galaxy Note 10 wird auch in diesem Jahr wieder riesig. (Bild: OnLeaks)

 

 

Quelle: OnLeaks und 91mobiles

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen