Do. 03. August 2017 um 15:01

RED Hydrogen One Prototypen in Video aufgetaucht

von Marcel Laser1 Kommentare

Marques Brownlee, auch bekannt als MKBHD, ist einer der grössten Technik-YouTuber unserer Zeit und wurde persönlich von RED eingeladen, sich die drei bisher gebauten Prototypen des Hydrogen One Smartphones anzuschauen und durfte diese sogar weitestgehend abfilmen. Er selbst nannte es eine Win-Win-Win Situation für sich selbst, für seine Fans von Technik und für das Unternehmen RED ebenso, weil diese nun etwas vorzeigen dürfen. Ein ehrliches Statement also. Zwei dieser Prototypen zeigen ziemlich genau, was wir eventuell vom Hydrogen One von RED erwarten können.

Marques ist beeindruckt vom Holographic Display – Design wohl nahezu bestätigt

Der erste Prototyp in dem Video ist ein reines, nicht funktionales, Design-Mockup. Es besitzt keine interne Hardware, dennoch wurden für die Hülle die Materialien verwendet, die auch beim Endprodukt zum Einsatz kommen sollen. Dieser Prototyp soll zudem genau das Design des fertigen Hydrogen One widerspiegeln, sobald es dann irgendwann einmal fertig wird. Zu sehen sind hier die Lautstärketasten, der Powerbutton und Anschlüsse an der Unterseite. Auch ein dedizierter Kameraknopf ist vorhanden, was nicht sonderlich verwundern sollte, denn RED ist ein auf Highendkameras spezialisertes Unternehmen. Generell sieht das Hydrogen One sehr futuristisch und dennoch enorm rustikal aus. Marques beschrieb das Gerät als ein Baby zwischen Motorola Moto Z und einem Traktor. Das Display soll übrigens eine sehr hohe Auflösung aufweisen und später 5.7 Zoll gross sein. Im unteren und oberen Bereich finden sich zudem Lautsprecher, während der Rücken oben und unten auf Kevlar setzt und mittig aus Metall besteht (Aluminium?).

 

Der zweite Prototyp in dem Video wurde wohl aus rechtlichen Gründen zwar unkenntlich gemacht, aber das Gerät welches Marques dort in Händen hielt, sollte ihm das holographische Display zeigen und so wie es aussieht, war dieser auch von den Fähigkeiten des Displays sehr beeindruckt. Das Display soll nahtlos zwischen 2D, 3D und diversen holographischen Inhalten wechseln können und einen sehr intensiven Eindruck vermitteln. Auch interaktive Spiele sollen mit der Technik möglich sein, doch bis auf Marques seine Reaktion zum Display, sieht man leider nicht viel.

 

Der letzte im Video gezeigte Prototyp zeigt mein Modell, an dem schon diverse Highend-Kamera-Module befestigt sind und das Hydrogen One von RED zu einem ernsthaften Knipser werden lassen sollen. Es spiegelt allerdings noch nicht das finale Design wieder, welches wir beim ersten Prototyp gesehen haben. Zudem wird das Smartphone je nach eingesetztem Modul enorm an Grösse und Gewicht zulegen, aber ordentliche Kameras wiegen ja schliesslich auch etwas oder?


RED Hydrogen One ist kein Smartphone für die Massen

Doch was ist Hydrogen One eigentlich für ein Smartphone? Diese Frage beschäftigt die Medien und Fans von solcher Technik schon seit der Vorstellung und dem Mindestpreis von sehr happigen 1’200 US-Dollar. Fakt ist, dass RED ein Hersteller für Highend-Kameras ist, egal ob Videos oder für Fotos, die Marke steht für teures und auch gutes Equipment. Das Hydrogen One ist dadurch ein ganz spezielles und vor allem auch spezialisiertes Gerät. Die Möglichkeit die von RED qualitativ hochwertig hergestellten Module an das Smartphone anzubringen und dieses auch im Zusammenspiel mit den anderen Geräten aus dem Portfolio nutzen zu können, macht es nicht unbedingt zu einem Massenprodukt wie das Galaxy S8 oder das iPhone 7.

 

RED selbst bestätigte in dem Video von Marques, dass der Hersteller sich sicher sei, dass solche Smartphones wie das Hydrogen One die Zukunft für das Taschenkino darstellen werden, was ein deutlicher Hinweis auf das verbaute Display zu sein scheint.

 

Im Endeffekt handelt es sich hier wohl um ein Produkt, welches bald Serienreife erreichen soll und Technologie verbaut, die erst in einigen Jahren vielleicht zum Standard werden könnten, sofern sich so etwas überhaupt durchsetzen sollte. Bei einem Punkt kann man sich aber wohl bereits sicher sein: Das Hydrogen One von RED wird wohl das erste Smartphone auf dem Markt, welches mit dem Know-How des Herstellers und seines Equipments, die professionelle Fotografie mit dem Phone auf ein neues Level heben könnte. Ein Smartphone für die Massen ist das also bei weitem nicht.

 

 

Quelle: Marques Bownlee

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Eine Antwort zu “RED Hydrogen One Prototypen in Video aufgetaucht”

  1. Tempest2k sagt:

    Das wäre, auch wenn es kein Windows Phone werden wird, vielleicht endlich eines, das mit der Kamera des Lumia 950xl klar übertrifft. Wenn dem so ist und die Technik passt, könnte es mein Zweithandy werden. Ich hoffe ja noch immer auf ein neues Windows Phone.

Schreibe einen Kommentar

Teilen