Mo. 27. April 2015 um 11:33

Ramos Q7 Smartphone mit 7 Zoll Display und Windows Phone 8.1

von Marcel Laser8 Kommentare

Die Electronics Fair Messe in Hong Kong ist derzeit in vollem Gange und man kann auch dort das ein oder andere interessante Gerät zu Gesicht bekommen. Der Trend unserer Smartphones mit immer grösseren Displays ist nach 5.5 bzw. 5.7 Zoll wohl immer noch nicht am Limit. Prominentester Vertreter, der uns zeigt, dass es immer noch grösser geht, ist derzeit wohl Huawei mit seinem P8 Max und 6.8 Zoll. Der Hersteller Ramos meint allerdings, noch eins draufsetzen zu können.

 

Das Ramos Q7 des bei uns nahezu unbekannten Herstellers für mobile Endgeräte misst satte 7 Zoll (!!). Damit sprengt das Smartphone die Grenzen zwischen Smartphone und Tablet gänzlich, da Mini-Versionen von Tablets bereits ab 7 Zoll anfangen. Reden wir hier also nun in erster Linie über ein Smartphone oder ein Tablet mit Telefonfunktion?

 

Die Hardware des Q7 ist allerdings deutlich auf Budget getrimmt: Ein Snapdragon 200 Prozessor mit 1 GB RAM und 16 GB ROM sollen für die Leistung sorgen. Der mächtige 7 Zoll Screen löst zudem nur in 720p auf, was eine nicht ganz so hohe Pixeldichte von circa 209 Zählern ergibt. Wirklich beeindrucken kann hingegen die mit 4’000 mAh Kapazität ausgestattete Batterie, welche im Zusammenhang mit der Hardware sehr hohe Laufzeiten verspricht.

 

Ob das Gerät allerdings jemals bei uns auftauchen wird, darf bezweifelt werden. Preise wurden ebenfalls noch nicht genannt.

Ramos Q7 Smartphone mit 7 Zoll
Ramos Q7: Budget trifft auf Tablet-Grösse mit Telefonfunktion. 7 Zoll misst das gigantische Display.

Quelle: IT-Home (chinesisch) via WMPoweruser (englisch)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

8 Antworten zu “Ramos Q7 Smartphone mit 7 Zoll Display und Windows Phone 8.1”

  1. Tempest2k sagt:

    Vielleicht könnte man noch einen Snapdragon 100 erfinden, damit man noch ein bisschen mehr tiefstapeln kann. Was soll das denn bitteschön? Wieso nicht wenigstens ein Snapdragon 800 mit so einer Batterie.
    Aber gut, ich habe es schon aufgegeben, dass ausser (hoffentlich bald) von MS noch irgend ein anderer Hersteller ein Flagschiff bringt. Schade.

  2. Googlook sagt:

    Da WP für die Hersteller günstiger ist als Android, macht es für diese natürlich Sinn ihre billigsten Geräte eben mit WP auf den Markt zu werfen.
    Den Snapdragon 200 in der 5xx Serie bezeichnen auch alle als ausreichend.
    Nicht falsch verstehen, auch ich wünsche mir ein High-End Gerät, aber bitte auch mit High-End Gehäuse (Material und Verarbeitung), aber das gab es so ja noch nie mit WP.

  3. Googlook sagt:

    Dass die billigsten Geräte mit WP verkauft werden spürt man immer mehr. Wenn ich jemanden frage der ein WP Gerät besitzt warum er ein solches hat, bekommt man sicher die Antwort: „Ich ging in den Laden und wollte das billigste Smartphone“. Schon öfters gehört in den letzten Wochen.

  4. Matrixrevolution sagt:

    Warum auch nicht. Wo bekommt man so viel Smartphone für so wenig Geld? Es soll Leute geben die wissen nicht mal was Ram oder ein Snapdragon ist.
    Die halten ein Lumia in der Hand und merken es läuft alles wunderbar, es sieht schick aus und hat Facebook, Wahtsapp, Kalender ,einen Wecker, einen Rechner. Man kann Fotos schiessen, man kann ins Internet und man kann telefonieren. Mehr brauchen die gar nicht. Die brauchen nicht auch eine Schwanzverlängerung auch beim Handy 🙂 Sorry den Kraftausdruck:)

  5. Googlook sagt:

    Oder sie sind eben ganz und gar nicht zufrieden und würden sich ganz bestimmt kein WP Gerät mehr kaufen…

  6. Matrixrevolution sagt:

    Das kann auch sein und das trifft vielleicht auch auf Dich zu aber die oder Du würden dann auch kein billiges kaufen, oder?

  7. Defected sagt:

    Bitte streiche Facebook. 😉

  8. Letto sagt:

    „Oder sie sind eben ganz und gar nicht zufrieden und würden sich ganz bestimmt kein WP Gerät mehr kaufen…“
    @Googlook: Solche Deppen gibst tatsächlich?

Schreibe einen Kommentar

Teilen