Di. 11. April 2017 um 14:31

Qualcomm verklagt Apple: Angeblich nicht volle Leistung der Funkmodule abrufbar

von Marcel Laser3 Kommentare

Apple verbaut in seinen iPhone 7 Smartphones zwei Funkmodule unterschiedlicher Firmen. Ab und an kommen Intels Chips zum Einsatz oder auch die Snapdragon Funkmodule von Qualcomm. Nun ärgert sich vor allem Qualcomm darüber, dass deren Modem bei weitem nicht so schnell zu sein scheint wie das Pendant von Intel. Dabei beansprucht Qualcomm die Performance-Krone an dieser Stelle für sich und will das richtig gestellt haben. Nun ging eine Klage in den USA gegen Apple ein.

“Apple verhindere, dass Kund_innen das volle Ausmass an Innovationen geniessen können”

Anscheinend mag es Qualcomm nicht, dass Apple die Chips nicht so einsetzt, wie vorgesehen. Zumindest behauptet man das nun vor Gericht. Die Klage umfasst fünf Streitpunkte und einer davon wirft Apple vor, die Qualcomm Modems der Marke Snapdragon im iPhone 7 absichtlich zu beschneiden. So können Fans der Smartphones nicht das volle Ausmass an Qualcomms Innovationen in der Branche geniessen, so das Unternehmen. Qualcomm selbst gibt zudem an, dass die Intel Modems bei weitem nicht so gut wären und genau dieses nun ein verzerrtes Bild abgebe.

“Apple chose not to utilize certain high-performance features of the Qualcomm chipsets for the iPhone 7 (preventing consumers from enjoying the full extent of Qualcomm’s innovation)” – Qualcomm

Ebenfalls angesprochen wird, dass Apple genau dieses seinen Fans verheimlichen würde, dass man die “deutlich besseren” Qualcomm Chips beschneide und Käufer_innen eines iPhones mit eben jenem Modem beschnitten wurde. Dennoch wären die genutzten Modems im iPhone 7 von Qualcomm immer noch schneller und würden Intels Variante alt aussehen lassen. Apple habe Qualcomm faktisch dazu gezwungen, mit den Performance-Unterschieden nicht an die Öffentlichkeit zu gehen, behauptet der Chiphersteller in seiner Klage.

 

Allerdings könnte das auch eine Antwort auf die Klage von Apple gegen Qualcomm sein, welche das Unternehmen aus Cupertino im Januar dieses Jahres einreichte. Man unterstellt Qualcomm nämlich auf der anderen Seite viel zu hohe Lizenzgebühren für seine Patente zu verlangen.


 

 

Quelle: TheVerge (Englisch)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

3 Antworten zu “Qualcomm verklagt Apple: Angeblich nicht volle Leistung der Funkmodule abrufbar”

  1. Rusty Nail sagt:

    “Kunden_innen”

  2. Bunsenbrenner sagt:

    “Rusty Nail_innen”

  3. aydin_bln sagt:

    Qualcomm und Apple das passt halt nicht !!

Schreibe einen Kommentar

Teilen