Mo. 05. September 2016 um 16:39

Project Ara: Google stampft modulares Smartphone ein

von Marcel Laser0 Kommentare

Die Nexus-Reihe wird zwar nicht mehr fortgeführt, bekommt allerdings mit den Pixel Smartphones wohl einen mehr oder weniger würdigen Nachfolger spendiert. Das Project Ara hingegen will Google nun vollständig fallen lassen, obwohl erst noch zur Google I/O damit geworben und eine neue Internetseite freigeschaltet wurde.

Mutterkonzern Alphabet Inc. sieht keinerlei Bedarf für ein modulares Smartphone

Hauptauslöser für den Rücktritt aus dem modularen Smartphonegeschäft, sei der Mutterkonzern Alphabet Inc, welcher das Projekt nun kurzerhand „absägte“. Zuletzt hatte Google das Konzept deutlich vereinfacht und weniger modular gestaltet, damit es vielleicht auch weniger kompliziert werden würde. So waren bestimmte Komponenten bereits im Basis-Rahmen integriert, wie beispielsweise der SoC für die Leistung. So beschrieben wurde es zumindest auf der Webseite des Project Ara, die noch während der Ankündigung zur Google I/O freigeschaltet wurde und einen offenen Verkauf in Aussicht stellte.

 

Damit ist allerdings nun vollständig Schluss und das Projekt wird von Google nicht mehr verfolgt. Die Entwickler_innen, die an dem Project Ara Smartphone beteiligt waren dürfen allerdings zur Firma nexpaq wechseln, die ebenfalls ein ähnliches Konzept im April per Kickstarter finanzierte. Laut Google dürfen diese mit all ihren Erkenntnissen zur „Konkurrenz“ wechseln, welche allerdings keine Konkurrenz mehr ist, da Google sich offiziell aus diesem Bereich verabschiedet hat.

 

nexpaq ist eine modulare Smartphonehülle für mehrere Geräte auf dem Markt, die neue Funktionen nachrüsten kann. So könnt ihr einfach ein neues Modul an euer bereits gekauftes Smartphone stecken und dieses dann direkt erweitern, egal ob mit einem besseren Lautsprecher oder mehr Akkulaufzeit. Unterstützt werden bisher das iPhone 6 und iPhone 6 Plus, das Galaxy S5, S6 und S6 edge sowie das OnePlus One. Über ein entsprechendes Formular könnt ihr zudem weitere Vorschläge für Smartphones abgeben, die von der Hülle unterstützt werden sollen. 

 

 

Quelle: Reuters (Englisch)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen