Do. 21. Dezember 2017 um 11:07

Pokémon GO: Niantic rollt Update für verbesserte AR-Features aus

von Marcel Laser0 Kommentare

Anscheinend arbeitet man bei Niantic auch noch hinter den Kulissen von Pokémon GO an der Technik des Spiels selbst. Zwar ist Pokémon GO zwar schon ein AR-Spiel, aber man will wohl durch die Möglichkeiten von Apples ARKit den Fans noch so einiges mehr bieten. Allerdings ist die Funktion noch nicht allen zugänglich, denn AR+ beschränkt sich erst einmal nur auf wenige Geräte.

An Pokémon anschleichen um starke Boni für das Fangen zu bekommen

Das neue AR+ System, welches Niantic in Pokémon GO implementiert setzt auf Apples ARKit Framework auf und ist damit für alle iPhones ab iPhone 6s und iOS 11 kompatibel. Wer AR+ nutzt, bekommt sogar im Spiel einige Vorteile, die aber erst durch bestimmte Aktionen verdient werden können. Denn bisher war es immer so, dass Pokémon zwar durch die Kamera in der realen Welt sichtbar waren, aber sie hatten keinen festen Standort im Sucher der Kamera. Zwar musste man sich auch drehen um sie letztendlich sehen zu können, konnte sich den Monstern aber nie nähern, die Entfernung blieb immer gleich.

 

So sollen Pokémon dank AR+ einen fest zugeteilten Punkt im Raum bekommen. Das heisst ihr könnt nahe an die Pokémon herantreten, wenn ihr sie findet und sie aus allen Winkeln betrachten, könnt um sie herumgehen und euch sogar anschleichen! Letzteres ist sogar zwingend erforderlich, da die kleinen Monster nun ein “Aufmerksamkeits-Meter” spendiert bekommen haben, sofern ihr mit AR+ arbeiten möchtet. Nähert ihr euch zu schnell oder zu ungeschickt, können euch die Pokémon wahrnehmen und laufen dann einfach weg. Ist euer Anschleichen allerdings erfolgreich, bekommt ihr weitreichende Boni auf diverse Fangmöglichkeiten, mehr Sternenstaub und auch mehr Erfahrung.

 

Das Update wird bereits ausgerollt, ist allerdings erst in den USA gestartet und wird nun nach und nach auch für andere Regionen freigeschaltet. AR+ ist allerdings erst einmal nur mit Apple Geräten kompatibel. Ob das neue AR-Framework von Google bald ebenfalls einmal unterstützt wird, gab Niantic erst einmal nicht bekannt.


Anschleichen, nahe herankommen und Pokémon von allen Seiten betrachten können. Geht aber nur auf iOS 11 und ab einem iPhone 6s.

 

 

Quelle: Niantic

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen