Mo. 20. Juli 2015 um 14:39

OnePlus Two im Benchmark zeigt ähnliche Leistung wie OnePlus One

von Marcel Laser0 Kommentare

Die Hardware des OnePlus Two (oder auch OnePlus 2) ist mittlerweile kaum mehr ein Geheimnis. Die meisten Daten wurden bereits durch Leaks und den Hersteller selber bestätigt. Auch der obligatorische Snapdragon 810, welcher im Vorfeld spekuliert wurde, ist verbaut. Ein nun aufgetauchter Benchmark könnte für Verwirrung sorgen, denn darauf scheint das OnePlus Two ähnlich schnell zu sein, wie der Vorgänger.

OnePlus Two mit langsameren Snapdragon 810 kaum schneller als der Vorgänger

Nun ist erst einmal die Verwirrung gross, zumal der Hersteller vom deutlich besseren Snapdragon 810 als Highend-Prozessor gesprochen hat und daher auch in einem offiziellen Blogpost bekannt gab, dass das OnePlus Two selbstredend teurer wird, als der Vorgänger, man verbaue ja aktuelle Hardware. Das stimmt soweit schon, doch scheint man dem Überhitzungsproblem mit dem Heruntertakten des Grundtaktes soweit entgegen zu kommen, dass die nominelle Leistung unter Last dem des Snapdragon 801 Prozessors bis auf wenige Ausnahmen hinweg angleicht.

 

In China ist ein AnTuTu-Score aufgetaucht, der tatsächlich dem OnePlus Two zugeschrieben wird und dieser ist mit deinen 51460 Punkten nicht weit von den 51011 Punkten des OnePlus One entfernt. In einigen Bereichen,wie beispielsweise in der reinen Einzelkernleistung (4637 gegen 3502 Punkte), kann das OnePlus One sogar die Oberhand behalten. Erst im Multicore-Score, wo alle acht Kerne des Snapdragon 810 ausgespielt werden können, hebt sich das OnePlus Two vom Vorgänger ab.

 

OnePlus versucht anscheinend mit harter Hand gegen die Überhitzungsprobleme des Snapdragon 810 anzugehen und taktet das System deutlich unter den Normalwert herunter. Da die reale Leistung eines Smartphones nie vom gleichzeitigen Einsatz aller acht Kerne abhängt, bleibt nun fraglich, inwiefern das OnePlus Two sich vom Vorgänger in der Leistung abheben kann und ob der Mehrwert dann noch den angekündigt höheren Preis rechtfertigt. Wie immer sollte man aufgetauchte Screenshots und Leaks bis zur Vorstellung nie für bare Münze nehmen und so könnte sich in dieser Hinsicht ja auch noch etwas tun.

 

 

Quelle: GizmoChina (Englisch)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen