So. 19. November 2017 um 12:24

OnePlus 5T: Android 8.0-Beta in Kürze verfügbar und der Jelly-Effekt soll Geschichte sein

von Sebastian Mauch0 Kommentare

Am Donnerstag stellte OnePlus sein Modellupdate namens OnePlus 5T in New York der Öffentlichkeit vor, wozu wir euch auch alle wichtigen Infos präsentierten. Unter anderem wurde gesagt, dass das Smartphone noch mit der aktuellen Version Android 7.1.1 ausgeliefert wird. Neugierige wollen natürlich wissen, wie es um ein Update auf Android 8 Oreo steht und ob der Konzern aus den Fehlern des Vorgängers gelernt hat.

Finales Android 8.0 erst 2018, dafür soll der Jelly-Effekt nicht mehr auftreten

Besitzer_innen des OnePlus 3(T) können ja bekanntermassen schon seit geraumer Zeit in die (noch fehlerbehaftete) Beta der nächsten Android-Hauptversion hineinschnuppern. Die soll in Kürze auch für Fans des aktuellen Flaggschiff OnePlus 5 und dessen verbesserte Variante möglich sein. Ein genaues Datum wurde diesbezüglich aber noch nicht genannt. Die finale Version von Android 8 Oreo soll dann leider erst Anfang 2018 folgen. Dann aber hoffentlich auch zeitnah für die wartenden Besitzer_innen eines älteren Modells der 3er-Reihe. Oreo soll übrigens die letzte grosse Aktualisierung für das OnePlus 3(T) werden.

 

Als das OnePlus 5 seinerzeit in den ersten Redaktionen und Haushalten ankam, machte vor allem eine bestimmte Sache die Runde: Das teilweise falsch herum eingesetzte Panel. Dies verursachte in vielen Fällen beim Scrollen einen unschönen Nachzieheffekt, in der internationalen Presse auch bekannt als “jelly effect”. OnePlus selbst ging zwar bei Bekanntwerden darauf ein, sah dies aber offiziell nie als Fehler an. Nach der Vorstellung des OnePlus 5T betonte man aber, dass die Displays dieses Mal “richtig verbaut” wurden, was man irgendwie auch als indirektes Eingeständnis interpretieren kann. Gut zu wissen ist das aber allemal.


 

 

Quelle: OnePlus

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen