Do. 30. November 2017 um 16:34

OnePlus 3(T): OxygenOS 5.0 bringt auch Gesichtserkennung mit

von Marcel Laser0 Kommentare

Das darf man ruhig einmal als guten Service bezeichnen, wenn solche Features noch nachträglich implementiert werden. Die Gesichtserkennung bleibt also nicht nur dem OnePlus 5T Flaggschiff des gleichnamigen Unternehmens vorbehalten, sondern wird auch das OnePlus 5 beehren. Wie sich aber nun herausgestellt hat, bekommen auch das OnePlus 3 und OnePlus 3T mit OxygenOS 5.0 eine Gesichtserkennung spendiert, auch wenn diese wohl nicht ganz so komfortabel zu handhaben ist, wie man es vom OnePlus 5 her kennt.

OnePlus 3(T) Display muss für die Gesichtserkennung eingeschaltet sein

Es ist allerdings wirklich sehr interessant, dass OnePlus das Feature in seinen Changelogs nicht erwähnt. Noch nicht einmal im Changelog des OnePlus 5 Updates (befindet sich in einer offenen Beta) steht irgendwas von einer nachträglich implementierten Gesichtserkennung, obwohl aber in OxygenOS 5.0 auf Basis von Android 8.0 Oreo enthalten ist. Man fand nun heraus, dass es nicht gerätespezifisch eingebunden wird, sondern das neue Feature Teil der OxygenOS 5.0 Software ist, die für das OnePlus 3T und OnePlus 3 bereits offiziell ausgerollt wird. Im Klartext heisst das also: Alle OnePlus Smartphones, die das Update erhalten bekommen auch die Gesichtserkennung.

 

Unterschiede gibt es aber zwischen den Geräten dann doch noch. Beim OnePlus 5T muss man das Smartphone einfach nur anschauen und es entsperrt sich von selbst, bringt euch gar direkt in den Homescreen, was mehr als nur komfortabel sein kann. Bei den OnePlus 3 und OnePlus 3T Modellen funktioniert es aus irgendeinem Grund dann aber doch etwas anders: Das Display muss aktiv eingeschaltet sein und nachdem die Gesichtserkennung das Smartphone entsperrt hat, müsst ihr zusätzlich noch eine Streichgeste auf dem Display ausführen, um auf den Homescreen zu kommen. Quasi in der Reihenfolge: Aufwecken, Gesicht erkennen lassen, nach oben streichen.

 

Das ist natürlich bei weitem nicht so komfortabel wie beim OnePlus 5T, aber immerhin wird die Funktion nachgerüstet und steht als zusätzliche Option zur Verfügung. Wenn ihr das OxygenOS 5.0 Update mit Android 8.0 dann bald auch auf eurem OnePlus 3(T) installiert, könnt ihr diese Funktion recht einfach in den Einstellungen unter Sicherheit und Fingerabdruck und dort unter Vertraute Gesichter aktivieren. Das Update auf OxygenOS 5.0 ist für die beiden älteren OnePlus Smartphones sogar bereits offiziell verfügbar und wird seit einer Woche weltweit verteilt. Allerdings verteilt auch OnePlus sein Update nur in Schüben und daher kann es durchaus sein, dass noch nicht alle Smartphone beliefert wurden.


Auch das OnePlus 3 bekommt eine Gesichtserkennung spendiert, auch wenn diese nicht so komfortabel wie beim OnePlus 5T ausfällt.

 

 

Quelle: Gizbot

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen