Do. 12. Oktober 2017 um 12:32

Oculus Go: Neues VR-Headset ohne Smartphone nutzbar

von Marcel Laser0 Kommentare

Bisherige Headsets setzen eher auf ein Hybridsystem. Man nimmt sein Smartphone, welches nicht nur das Display bereitstellt, sondern auch die Berechnungen über die Hardware vornimmt. Nach und nach kamen aber nun mittlerweile auch Headsets an Land, die alles in einem Gerät vereinen und als “Standalone Headsets” bezeichnet werden. Auch Oculus hat nun eine eigene Version eines solches Devices vorgestellt.

Oculus Go funktioniert ohne Smartphone und kostet rund 200 US-Dollar

Die Oculus Go Brille beherbergt die Hardware für Berechnungen und die Displays natürlich im Inneren des eigenen Körpers. Damit geht die Oculus Go in Konkurrenz zu den bereits vorgestellten Geräten von Qualcomm und HTC, die ebenfalls kein Smartphone benötigen. Auch wenn das neue Headset nicht in der Lage ist, die Gaminginhalte des PCs zu verwerten, so wie es eben die deutlich teurere Oculus Rift vermag, so will man sich mit der Oculus Go auf den kommenden mobilen Markt stürzen.

 

Ein paar Details zur Hardware gabe es während der Vorstellung auch. Zum Einsatz kommt ein sehr hoch auflösendes LC-Display. Dieses bietet eine Auflösung von 2’560 x 1’440 und löst damit sogar etwas höher als das Oculus Rift auf. Sensoren für Tracking im Raum scheint Oculus Go allerdings nicht zu besitzen, wobei Gyrosensoren für einen Rundumblick wohl vorhanden sein werden. Generell gab Oculus nicht viele Informationen Preis. Auch beim Prozessor kann man derzeit nur spekulieren, doch geht man im Moment von einem Snapdragon 821 Modell aus.

 

Welches Betriebssystem verwendet wird, wurde ebenfalls nicht wirklich kommuniziert. Während der Vorstellung wurde allerdings klar gemacht, dass viele Spiele aus der Gear VR Collection funktionieren würden. Im Moment geht man davon aus, dass ein Derivat von Android zum Einsatz kommt, welches auch Verwendung in den HTC und Qualcomm Geräten findet. Ob das aber so stimmt, muss sich erst noch zeigen. Eine Kompatibilität mit Googles Daydream-Plattform wurde bisher noch nicht offiziell bestätigt.


Oculus Go
Oculus Go: Ein Standalone Headset welches zwar vorgestellt wurde, aber bisher nur recht wenig Details benannt wurden.

Oculus Go: Verfügbarkeit und Preise

Erscheinen soll das Headset im Frühjahr 2018 und wird derzeit mit einem Preisschild von 200 US-Dollar angegeben. Wie die Preise für Europa aussehen sollen und ob unsere DACH-Region ebenfalls beim Release zu den glücklichen Ländern gehören wird, bleibt zunächst noch unklar.

 

 

 

Quelle: Oculus

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen