Mo. 09. Januar 2017 um 16:26

Nokia hat Viki als Markennamen für eine eigene Sprachassistentin gesichert

von Marcel Laser0 Kommentare

So langsam wird es voll auf dem Markt für künstliche Intelligenzen in Form von Sprachassistenten. Microsoft hatte es angekündigt, dass diese nützlichen Helferlein die Zukunft der Benutzeroberfläche sind. Nun scheint mit Nokia ein weiterer Hersteller auf den Zug aufzuspringen und könnte bald eine eigene Lösung präsentieren.

Nokia Viki: Markenname gesichert, allerdings sonst keine weiteren Details

Und eigentlich könnten wir die News an dieser Stelle schon beenden, weil nicht wirklich mehr über Viki bekannt ist. Bisher gibt es nur die Information über eine Anmeldung eines Markennamens des Herstellers mit der Bezeichnung Viki und das wäre es an dieser Stelle auch schon. Zudem verrät die Beschreibung über den Namen, dass es sich tatsächlich um eine künstliche Intelligenz zur Spracheingabe handelt.

“Software for the creation and monitoring of mobile and web digital assistants working with knowledge and combining all data sources into a single chat and voice based interface” – Nokia Viki, Beschreibung für Anmeldung als Markenname

Unklar ist also, wann Viki zum Einsatz kommen wird und wie weit deren Entwicklung bereits fortgeschritten ist. Zusammen mit Amazon Alexa, Google Now, Apple Siri, Microsoft Cortana, Samsung Bixbi und noch ein paar anderen künstlichen Intelligenzen füllt sich so langsam die “Manege der Zukunft” oder wie Microsoft sich das auch vorstellt.

 

Was am Ende allerdings dabei herauskommt und wie gut sich diese Assistenzsysteme schlagen werden, vor allem im Kampf um die Marktstellungen, wird sich wohl noch herausstellen. Auch wenn einige von ihnen bereits einige Zeit auf dem Markt zugegen sind, so stehen wir hier noch am Anfang der Reise.


 

 

Quelle: GSMinfo (Niederländisch)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen