Mo. 19. Dezember 2016 um 19:09

Nokia Flaggschiffe: Zwei Highend-Smartphones geleakt

von Marcel Laser4 Kommentare

Nokia wird zurückkehren, zurück in den Smartphonemarkt und das ist alles andere als ein Geheimnis. Die Frage bleibt am Ende nur mit was bzw. wann. Anscheinend sollen zwei Smartphones bereits auf dem MWC 2017 in Barcelona gegen Ende Februar vorgestellt werden und die werden in Sachen Hardware der Konkurrenz wohl in nichts nachstehen.

Flaggschiff 1: Snapdragon 835, Carl Zeiss Kamera und 6 GB RAM

Das erste Smartphone hat bisher keine wirkliche Bezeichnung erhalten oder ist noch nicht all zu bekannt. Wie Mobipicker veröffentlichte soll das Geräte mit einem Snapdragon 835 ausgestattet sein, der auf gut 6 GB RAM zurückgreifen darf. Der interne Speicher soll mindestens 64 GB betragen, ob es allerdings auch andere Varianten geben könnte ist noch unklar. Interessant ist auch die 23 MP Kamera im Rücken, die von Carl Zeiss entwickelt worden sein soll. Wenn man so will, eben ein alter Bekannter von Nokia.

 

Das Gehäuse soll vollständig aus Metall bestehen (wahrscheinlich Aluminium) und damit wäre der Akku nicht wechselbar. Informationen über das Display, die grösse der Anzeige und die Auflösung gibt es derzeit allerdings noch nicht. Es soll sich wohl auch um das Spitzenmodell der Serie handeln. Allerdings erregt das zweite Modell ebenfalls einiges an Aufmerksamkeit.


Das hier soll das mysteriöse Flaggschiff Nummer 1 sein. Viel ist allerdings nicht bekannt.

Flaggschiff 2: Nokia C1 mit Dual Kamera, Xenon-Flash und Red-Laser-Fokus

Das zweite Device könnte vielleicht der Traum eines jeden Smartphone-Kamera-Fan werden. Neben einem Snapdragon 835 mit 4 GB RAM soll es drei Speicheroptionen mit 32, 64 und 128 GB geben. Des Weiteren soll mindestens ein Akku mit 3’200 mAh zum Einsatz kommen, der das Ganze dann am Leben hält.

 

Richtig interessant wird es allerdings erst bei der Kamera. Hier soll ein Dual-Kamera-Setup verbaut werden, welches nicht nur von einem Tripple-LED-Flash sondern auch von einem Xenon-Blitz flankiert wird. Zudem soll ein roter Laser den Fokus im Smartphone unterstützen. Als Auflösungen für die Sensoren kommen 16 und 12 MP zum Einsatz. Auch hier wird wieder Carl Zeiss als Partner vermutet.

 

Das Design sieht zudem recht kantig aus, zumindest was die Rändern an den Seiten betrifft. Eigenwillig, aber absolut ein schönes Wiedererkennungsmerkmal in Zeiten der 2.5D Display Ränder. Drei Bilder aus Weibo zum Nokia C1 haben wir übrigens im folgenden angehängt.

Vorstellung auf dem MWC 2017 gegen Ende Februar?

Ende Februar läuft auch schon wieder der Mobile World Congress in Barcelona an und genau dort wird eine Vorstellung beider Smartphones vermutet. Eventuell würde es Nokia mit einem solchen Einstieg in den Highend-Markt sogar gelingen, einiges an Aufmerksamkeit von Samsung und seinen Galaxy S8 Modellen abzuzwacken?

 

Vorstellung heisst am Ende aber nicht zwangsläufig auch direkt Release und so müssen wir uns wohl noch etwas gedulden, bis wir die Smartphones in Händen halten. Vorausgesetzt es handelt sich hier nicht um zwei Luftlöcher in der Gerüchteküche, daher sollte man vielleicht die Erwartungen erst einmal nicht all zu hoch hängen.

 

 

Quelle: Mobipicker (Englisch) und Weibo (Chinesisch)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

4 Antworten zu “Nokia Flaggschiffe: Zwei Highend-Smartphones geleakt”

  1. Sagittarier sagt:

    Das wenn stimmt, haben meine Kollegen gerade mein nächstes Handy vorgestellt.
    Ich liebe Nokia, gibt für mich kein besseres auf dem Markt.

  2. ioanna sagt:

    Ich hatte bis jetzt nur Nokia und werde weiterhin Nokia treu bleiben. Hoffentlich gibt’s die neuen auch in Deutschland zu kaufen 🙂

  3. Stephan1987 sagt:

    Wenn die Qualität stimmt, Nokia die Geräte auf dem laufenden hält was die Updates angeht und gewohnte Nokia Features dabei sind, ist es gekauft 👍

  4. Ltd Duke sagt:

    Das kommt bestimmt nicht mit WindowsMobile.

    Das wäre der Nachfolger für mein Lumia 930.

Schreibe einen Kommentar

Teilen