Di. 31. Januar 2017 um 15:17

Nokia 6 kommt über Mobilcom-Debitel nach Deutschland

von Marcel Laser7 Kommentare

Das Nokia 150 wurde exklusiv von MobilcomDebitel in Deutschland veröffentlicht, darüber berichteten wir gestern noch gegen Abend. Anscheinend wird das aber nicht das letzte Nokia Device sein, welches über Mobilcom-Debitel in Deutschland eintreffen wird. So wie es aussieht, hat der deutsche Handyvertragsvermittler ein grösseres Abkommen mit HMD Global.

Nokia 150 zuerster, Nokia 6 wird folgen und weitere Geräte ebenfalls

Neben dem nostalgisch veranlagten Nokia 150 Handy mit Series 30+ Betriebssystem, wird es bald auch das Android-Smartphone Nokia 6 nach Mobilcom-Debitel schaffen. Damit wäre es das zweite Geräte mit Nokia-Branding, welches über den Vertragsvermittler in Deutschland angeboten wird und dabei soll wohl in Zukunft nicht bleiben. Auch weitere Nokia Devices könnten in Zukunft unter der Flagge der Freenet-Tochter erscheinen, denn es scheint zwischen beiden Parteien eine Absprache zu geben.

In wie weit das den Release von Nokia Smartphones auch bei anderen Providern einschränkt, muss man erst einmal abwarten. Das Nokia 150 wird bei Mobilcom-Debitel ohne Vertrag für rund 40 Euro angeboten. Gut möglich, dass es die kommenden Nokia Smartphones ebenfalls vertragsfrei geben wird.

 

Am Ende bleibt zudem die Frage, wann die Nokia Geräte von HMD Global auch in der Schweiz erscheinen sollen. Das Nokia 150 hat es zumindest noch nicht offiziell zu uns geschafft und auch das Nokia 6 könnte dann wohl noch ein wenig dauern. Davon einmal abgesehen, wissen wir auch noch nicht so genau, wann das Nokia 6 überhaupt in Deutschland aufschlägt. Ein wenig Geduld muss man wohl noch mitbringen.


Nokia 6
Das Nokia 6 kommt nach Deutschland. Mobilcom-Debitel und HMD Global haben da anscheinend “was am Laufen”.

 

 

Quelle: Roland Quandt

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

7 Antworten zu “Nokia 6 kommt über Mobilcom-Debitel nach Deutschland”

  1. AnterDogan sagt:

    Digitec besorgt das schon für uns 😉

  2. aydin_bln sagt:

    schön und gut aber der Smartphone Markt ist total überfüllt, sodass es keinen Bedarf gibt! Ich empfinde den Markt als gesättigt. Wenn Nokia aber neue Innovationen bringen sollte sieht das etwas anders aus.

  3. supermanlovers sagt:

    @aydin_bin so schlimm sehe ich es nicht. Für mich fällt dieses Jahr das ein oder andere Flaggschiff aus dem Rennen. Das G6 ohne S835, das Pixel wird nochmal eine Ecke teurer (war vorher schon überteuert). Das S7 hat vielleicht seinen Fingerabdruckscanner auf der Rückseite, gibts nur als “Edge” das ich nicht möchte und teurer wird es auch.

    Wenn das Nokia einen WQHD Display, S835, 4-6GB RAM, 32GB+ Speicher, mSD und eine gute Kamera bietet bei unter 700€ ist es so gut wie gekauft.

  4. Ahab sagt:

    Es gibt noch genug Nischen. Die werden nur nicht bedient, weil sich keiner traut, etwas anders zu machen, als die anderen.

  5. skycamefalling sagt:

    Ich versteh’ nicht ganz, warum man sich um die Geräte scheren sollte.
    Das sind ganz normale 08/15 Smartphones auf die zufällig der Name “Nokia” aufgedruckt ist, obwohl der Hersteller mit Nokia nichts mehr zu tun hat.
    Hinzu kommt, dass Nokia zwischenzeitlich nur deshalb interessant war, weil sie Windows Phone im Programm hatten…davor waren die Handys gleich belanglos wie sie künftig mit Android sein werden.

  6. Ney sagt:

    ist leider wahr… das neue nokia hat kaum noch was mit dem alten nokia zu tun… und nokia war viele jahre kult bevor apple kam 😉

    ich befürchte es wird irgend nen einheitsbrei den andere genauso oder besser machen

  7. miks sagt:

    Ich weiß nicht, weshalb sich jeder beschwert, dass Nokia komplett in China produzieren lässt und bloß noch deinen Namen drauf setzt. Und vor allem, dass deshalb die Geräte schlecht werden würden.
    Wo bitte lässt denn Apple produzieren??? Und was kommt dabei raus? Hochwertigste Ware!
    Also wartet doch erst mal ab! Natürlich ist es  nicht mehr das Nokia, das es mal war, aber das heißt nicht, dass es Sind wird!

Schreibe einen Kommentar

Teilen